Sie sind hier : Startseite →  Die TV-Sender→  Das ZDF (Das "Zweite")→  G.Bartosch - 30 Jahre beim ZDF→  1989 - ein Leserbrief

Günter Bartosch (1928 - 2013†) schrieb viel (sehr sehr viel) über und aus seine(r) Zeit beim ZDF in Eschborn und Mainz .....

Der ZDF Mitarbeiter Günter Bartosch war 30 Jahre beim ZDF - also von Anfang an dabei -, ebenso wie sein deutlich jüngerer Kollege Knapitsch. Angefangen hatte sie beide bereits vor 1963 in Eschborn, H. Knapitsch in der Technik, Günter Bartosch im Programmbereich Unterhaltung.

Und Günter Bartosch hatte neben seiner Arbeit und seinen Büchern so einiges aufgeschrieben, was er damals alles so erlebt hatte. In 2013 habe ich die ganzen Fernseh- und Arbeits-Unterlagen erhalten / geerbt und dazu die Erlaubnis, die die Allgemeinheit interessierenden Teile zu veröffentlichen.
Die Einstiegsseite zu den vielen Seiten beginnt hier.

.

Ein Leserbrief

von Günter Bartosch / HR Unterhaltung am 24. April 1989

unter Bezug auf ZDF KONTAKT Heft 1/89, April - Seite 9

"Ein Programm für die Zukunft"

Ich wollte ins Kino - zu "Rain Man". "Alles ausverkauft ! Nur noch Plätze in der ersten Reihe."

Sollte ich mich dort hinsetzen ? Es sind zwar die billigsten Plätze im Kino, aber eigentlich wollte ich den Film genießen nach dem Motto "Mach Dir ein paar schöne Stunden" und war durchaus bereit, mir etwas Besseres zu gönnen als ausgerechnet die erste Reihe.

So verschob ich den Kinobesuch und wanderte hinüber zum Theater. Was gibt's denn heute ? "Aida" ! Welch schöne Oper ! "Alles ausverkauft ! Nur noch Plätze in der ersten Reihe; die sind aber teuer."

Sollte ich mich dort hinsetzen, ganz vorne hin ? Hm, überlegte ich, da fuchtelt mir der Dirigent heftig vor der Nase herum, oder es wogen die Fiedelbögen vor mir auf und ab.

Da muß ich mir beim Aida-Breitflächenspektakel den Kopf verrenken nach links und nach rechts, und ... zum Donner, ich erinnere mich, daß man in der ersten Reihe nie so richtig die Beine ausstrecken kann. Und das tue ich doch so gern, wenn ich mir ein paar schöne Stunden machen will.

Also wieder nach Hause

Drum bin ich nach Hause und habe mich vor den Fernsehapparat gesetzt - mit ausgestreckten Beinen.

Da flimmerte etwas, das ich für einen ausgeflippten Video-Clip hielt (so einen aus der Klippschule) mit einem "Humor" wie bei ... na, ich will keinen Namen nennen.

Und dann sagte mir jemand: "Bei ARD und ZDF sitzen Sie in der ersten Reihe !" 0 weh, dachte ich.

Wie denn - wo denn ... ? Kino - billig, billig ? Oder Theater - teuer, teuer und unbequem ? Na, ich wartete ab.

Und dann kam ein berühmter Western-Film. Zig-Millionen-Dollar-Produktion. Toll ! In Cinemascope. Mit dicken schwarzen Balken oben und unten. Und ich sah und guckte.

Versuchte in die Ecken zu blicken. Da müßte links die ganze Bande der Schurken sein. Ich sah aber nur einen. Nanu ? Saß ich in der ersten Reihe gar zwischen den Stühlen ?

Jetzt jagten von rechts (offenbar) Horden von Indianern heran. Ich sah aber nur einen.

Zum Donner, dachte ich erneut. Sieht so der Wilde Westen aus ? Wo bin ich denn hier hingeraten ? Und da entdeckte ich: Ich war nicht im Wilden Westen und auch nicht in Hollywood - ich war im ZDF.

Links oben in der Ecke stand's, die ganze Zeit, als sei es dem MGM-Löwen beim Brüllen aus dem Maul geschlüpft und als Sprechblase dort oben hängengeblieben.

Die Rocky Mountains mit dem ZDF-Zeichen als Gipfelkreuz. Nein, das wollte ich auch nicht.

Ich verließ die erste Reihe, ging zu Bett und fiel in den sprichwörtlichen ersten Schlaf, der bekanntlich der schönste ist.

Günter Bartosch in 1989 !!!!!!

- Werbung Dezent -
Zur Startseite - © 2006 / 2021 - Deutsches Fernsehmuseum Wiesbaden - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - DSGVO - Privatsphäre - Redaktions-Telefon - zum Flohmarkt
Bitte einfach nur lächeln: Diese Seiten sind garantiert RDE / IPW zertifiziert und für Leser von 5 bis 108 Jahren freigegeben - kostenlos natürlich.