Sie sind hier : Startseite →  Die TV-Sender→  Das ZDF (Das "Zweite")→  G.Bartosch - 30 Jahre beim ZDF→  1998 - Nachruf für Hannes Schmid

Günter Bartosch (1928 - 2013†) schrieb viel (sehr sehr viel) über und aus seine(r) Zeit beim ZDF in Eschborn und Mainz .....

Der ZDF Mitarbeiter Günter Bartosch war 30 Jahre beim ZDF - also von Anfang an dabei -, ebenso wie sein deutlich jüngerer Kollege Knapitsch. Angefangen hatte sie beide bereits vor 1963 in Eschborn, H. Knapitsch in der Technik, Günter Bartosch im Programmbereich Unterhaltung.

Und Günter Bartosch hatte neben seiner Arbeit und seinen Büchern so einiges aufgeschrieben, was er damals alles so erlebt hatte. In 2013 habe ich die ganzen Fernseh- und Arbeits-Unterlagen erhalten / geerbt und dazu die Erlaubnis, die die Allgemeinheit interessierenden Teile zu veröffentlichen.
Die Einstiegsseite zu den vielen Seiten beginnt hier.

.

VOM ZDF IN DIE GANZE WELT

von Günter Bartosch am 12.7.1998

VOM ZDF IN DIE GANZE WELT ging die große TV-Show "Der Goldene Schuß".

1963 entwickelte Schuß-Erfinder Hannes Schmid zusammen mit der ZDF-Technik in Eschborn die Kombination einer Schweizer Armbrust mit einer elektronischen Kamera, so daß es möglich wurde, den Fernsehzuschauern Schußgerät und Ziel so vor Augen zu führen, daß sich auf dem Bildschirm das Ziel anvisieren ließ.

In den ersten sieben Jahren des ZDF-Programms erreichte die Spielserie "Der Goldene Schuß" größte Beliebtheit und hohe Sehbeteiligungen; sie trug sehr wesentlich dazu bei, daß das damals neue Zweite Deutsche Fernsehen zu einem populären Sender wurde.

Am 25. August 1967 wurde noch schwarz weiß "geschossen"

Mit der 25, Sendung am 25. August 1967 eröffnete das ZDF die Ära des Farbfernsehens in Deutschland.

Anmerkung : Das ist aber etwas sehr lokalpatriotisch, den es waren ARD und ZDF zusammen, die in Berlin das Ferbfernsehen eröffneten.

In dieser ersten farbig ausgestrahlten Produktion mußte allerdings die Schußkamera selbst noch schwarz-weiß bleiben, denn die seinerzeit sehr empfindlichen (hollandischen Philips LDK3) Farbkameras hätten den starken Rückstoß beim Abschuß der Armbrust nicht verkraftet.

Akzeptanz in vielen Ländern der Erde

Die Idee des "Goldenen Schußes" fand in vielen Ländern der Erde Akzeptanz und bereicherte die TV-Programme. Jetzt erreichte uns die Nachricht, daß Schuß-Erfinder Hannes Schmid aus Arosa/Schweiz im Alter von 83 Jahren am 1. Juli 1998 verstorben ist.

Viele ZDF-Kollegen werden sich an die gute Zusammenarbeit mit dem immer freundlichen und besonnenen Hannes gern zurückerinnern und ihm ein ehrendes Andenken bewahren.
.

- Werbung Dezent -
Zur Startseite - © 2006 / 2021 - Deutsches Fernsehmuseum Wiesbaden - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - DSGVO - Privatsphäre - Redaktions-Telefon - zum Flohmarkt
Bitte einfach nur lächeln: Diese Seiten sind garantiert RDE / IPW zertifiziert und für Leser von 5 bis 108 Jahren freigegeben - kostenlos natürlich.