Sie sind hier : Startseite →  Die Sender→  SWR

SWR - Der große Sender auf der anderen Rheinseite.

(jedenfalls von Wiesbaden aus gesehen, sonst ist er auf der gleichen Seite)

Der SWR (Süd West Rundfunk) entstand durch den weitsichtigen und klugen Zusammenschluß
aus SDR / Süddeutscher Rundfunk Stuttgart und dem SWF / Südwestfunk Baden Baden. Der SWR erreicht nach unserem Wissen einen insgesamt sehr großen Teil der bundesdeutschen Bevölkerung, denn er sendet nicht nur bis nach Basel und bis tief nach Bayern rein und bis fast nach Bonn, er deckt auch oder sogar das gesamte Rhein- Main- Gebiet mit seinen Sendern ab.

Ein Kommentator schreibt:
Sehr geehrte Damen und Herren,
der SWR wird in Köln auf UKW meist wie ein Ortssender empfangen. Auch das Programm (SÜDWEST 3) konnte analog aus Ahrweiler (etwas verrauschter als WDR 3) meist gut empfangen werden.

Probleme bereitet die "unübliche" bzw. falsche Benutzung der deutschen Sprache,
um sich irgendwie hervorzuheben. Dabei hätten sie es gar nicht nötig, die machen (bzw. machten damals) nämlich guten Rundfunk. Eine inzwischen recht große Schar der Zuhörer schaltet immer dann den Sender ab, wenn er auf allen 4 Rundfunkprogrammen den "aktuellsten" Verkehrsservice anbietet. Da haben wir schon immense Probleme mit der Bildung unserer Jugend und die dort im Rundfunk raffen es in den Redaktionen einfach nicht. Aber das kann man ja noch ändern, (dachten wir.)

(Glücklicher Nachtrag vom Sept. 2012 : Sorry, "sie" haben das geändert im SWR und beim BR. Seit Spätsommer 2012 ist der stündliche Verkehrsfunk auf allen SWR Kanälen wieder "aktuell" - toll, nach so vielen Jahren.)
.

Nein, die SWR Rundfunkler raffen es nicht - schade. - Doch - es hat glücklicher Weise geklappt, es muß jemandem aufgefallen sein.

Und heute kam der Pisa Überhit, der sogar den oft dummen Quatsch der "dpa" übertrifft. (Die schreiben nämlich auch unmögliches Gassen- Deutsch in ihren Artikeln.)

Also da wurde heute am 6.7.2006 gegen 17.30 in Verbindung mit der verlorenen Fussball- Weltmeisterschaft wortwörtlich folgendes verkündet:

Das mit dem Fussball müsse man sowieso "grunsätzlicher" sehen. Gegen so etwas kommen dann natürlich weder Kindergärten, Schulen, noch Eltern oder gar Minister an.

 

Es stellt sich wirklich die Frage : Kann man "Dummheit" steigern ?
(vielleicht so: Dummheit, dummheiter, am dummheitsten ?)

Und es sind unserer Gebühren bzw. Steuergelder, die so verplempert werden.

Selbst unsere Bundesbildungsministerin steht da fassungslos davor und damit auf völlig verlorenem Posten. Übrigens, die Bayern plappern das auch nach mit dem "aktuellsten Verkehrfunk".

Doch die waren ja noch nie der deutschen Sprache mächtig, wie F.J.S. der Erste so einmalig treffend feststellte.

(Glücklicher Nachtrag vom Sept. 2012 : Sorry, "sie" haben das geändert beim SWR und beim BR. Seit Spätsommer 2012 ist der stündliche Verkehrsfunk auf allen SWR Kanälen wieder "aktuell" - toll, nach so vielen Jahren.)


-

- Werbung Dezent -
Zur Startseite - © 2007 / 2017 - Deutsches Fernsehmuseum Wiesbaden - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - Privatsphäre - Redaktions-Telefon - zum Flohmarkt
Bitte einfach nur lächeln: Diese Seiten sind garantiert RDE / IPW zertifiziert und für Leser von 5 bis 108 Jahren freigegeben - kostenlos natürlich.