Sie sind hier : Startseite →  Die Sender→  Fernsehzuschauer Statistiken

Gesammelte chronologische Zeitmarken

Diese gesammelten (Presse-) Informationen stammen zum Teil aus den "Runfunktechnischen Mitteilungen" und anderen Fachzeitschriften. Wir haben dies erst mal aufgenommen, um ein Abbild der Entwicklungen zu skizzieren. Presseinfos wurden schon immer "lanciert. Die müssen also nicht wahr sein !! Sollte die eine oder andere Information zu korrigieren sein, bitten wir um Ihre Mithilfe.

Ab 1953 - Anzahl der Fernsehteilnehmer in der Bundesrepublik Deutschland einschließlich Westberlin - (Angaben der Deutschen Bundespost)

  Jeweiliger Stichtag 1953 1954 1955 1956
1. Januar   11.658 84.278 283.750
1. Februar   15.485 99.634 328.102
1. März 1.117 18.118 112.378 361.129
1. April 1.524 21.636 126.774 393.040
1. Mai 2.041 24.788 138.787 422.558
1. Juni 2.292 27.592 151.033 455.096
1. Juli 2.705 33.718 162.096 464.811
1. August 3.164 40.980 176.683 482.801
1. September 3.961 47.626 192.178 504.184
1. Oktober 4.842 53.377 208.733 538.857
1. November 6.947 61.147 228.536 578.575
1. Dezember 9.021 71.606 254.047 622.024

1955/2 - Fernsehteilnehmer am 1. Januar 55

84.278 Fernsehteilnehmer registrierte die Deutsche Bundespost am 1. Januar 1955 im Bundesgebiet und Westberlin. Das bedeutet gegenüber dem 1. Dezember 54 eine Zunahme um 12.672.

1955/3 - Der 100.000. Fernsehteilnehmer

Der 100.000. Fernsehteilnehmer wurde von der Bundespost am 4. Februar registriert, nachdem am 1. Februar 99.634 Fernsehteilnehmer im Bundesgebiet und Westberlin gezählt worden waren.

1956/1 Januar - über 250.000 Fernsehteilnehmer

Mit 25 511 Neuanmeldungen im November (1955) ist die Zahl der Fernsehteilnehmer in der Bundesrepublik und in Westberlin auf 254 047 gestiegen.

Diese Zahl sollte man sich merken:
Im Dezember 1956 gab es bei 850 Millionen Kinobesuchern nur etwa 620-tausend (legale) Fernsehzuschauer.
Die Steigerungen der Fernsehzuschauer bis 1959 waren mau. Der Schwund bei den Kinobesuchern war gewaltig, von 850 Millionen runter auf ca. ein Viertel.

Die Angst der Kinos vor dem Fernsehen

Über Jahrzehnte wurden immer wieder Horrorversionen des Kinokillers "Fernsehen" an die virtuellen Wände gemalt. Doch es waren nur primitive Schutzbehauptungen einer am Film klebenden Industrie ähnlich der offensichtlich hilflosen Musikindustrie ab 1998 in den Jahren nach dem Durchbruch des Internet. Dort haben die sogenannten "Raubkopierer" die auch so sicher geglaubten Umsätze (und Profite) brachial einbrechen lassen. Zumindest diese arroganten Neu-Manager hätten vom Einbruch der Kinobesucher ab 1956 lernen können. Es war alles bekannt, wenn man es denn sehen wollte

1958-5 Anzahl Fernsehteilnehmer

Am 1. August 1958 waren in der Bundesrepublik und Westberlin insgesamt 1.719.034 Fernsehteilnehmer registriert. Das bedeutet einen Zuwachs von 51.916 Fernsehteilnehmern im Monat Juli 1958.

1959-1 Anzahl Fernsehteilnehmer

Am 1. Januar 1959 waren bei der Deutschen Bundespost (Bundesgebiet einschl. West-Berlin und Saarland) insgesamt 2.129.183 Fernsehteilnehmer und 15.258.862 Hörrundfunkteilnehmer registriert.

1959-2 Anzahl Fernsehteilnehmer

Am 1. Januar 1959 waren bei der Deutschen Bundespost für das Bundesgebiet einschl. West-Ber-lin und Saarland insgesamt 2.129.183 Fernsehteilnehmer registriert. Der anschließende Monat Januar 1959 brachte einen Zugang von 163.091 hinzu. Dieses ist die höchste Anzahl monatlicher Neuzugänge seit Einführung des Fernsehens im Bundesgebiet. Durchschnittlich wurden somit im Januar 1959 täglich 5.261 Fernsehgeräte bei der Bundespost angemeldet. Der Tagesdurchschnitt im entsprechenden Monat des Vorjahres betrug 4.102 Fernsehgeräte.

Bei der Deutschen Bundespost waren in der Bundesrepublik einschl. West-Berlin und Saarland am 1. Januar 1959 insgesamt 15.258.862 Rundfunkgeräte angemeldet, davon entfielen 403.542 auf Kraftfahrzeugempfänger, deren Anteil also etwa 2,6% beträgt.

1959-6 Nov. 1959 = 3 Millionen Fernsehteilnehmer

Durch die Neuanmeldung von 89.325 Fernsehteilnehmern im Oktober 1959 wurde in der Bundesrepublik die 3 Millionen-Grenze überschritten. Am Stichtag des 1. November waren 3.036.001 Fernsehrundfunkgenehmigungen registriert.

- Werbung Dezent -
Zur Startseite - © 2007 / 2017 - Deutsches Fernsehmuseum Wiesbaden - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - Privatsphäre - Redaktions-Telefon - zum Flohmarkt
Bitte einfach nur lächeln: Diese Seiten sind garantiert RDE / IPW zertifiziert und für Leser von 5 bis 108 Jahren freigegeben - kostenlos natürlich.