Sie sind hier : Startseite →  Die Sender

Am Anfang war bei uns in Deutschland der Staat . . .

und der machte bei uns nach dem Krieg das Fernsehen. Dann wurde es irgendwie (politisch) "einseitig", sagt die Legende und der alte Fuchs Konrad Adenauer wollte sich "sein" eigenes Fernsehen "machen", sagen die nie verstummenden Gerüchte.

Wie gesagt, darüber gibt es viele mehr oder weniger interessante Stories, Bücher, Meinungen und Pampflehte (und eigentlich war es ganz banal), doch jetzt haben wir die ARD und das ZDF und basta.

Dann kam die Offenbarung zu uns.

Eine Zeit lang war die Welt dann noch in Ordnung und wir Deutschen saßen bei einem USA-Urlaub (damals eigentlich selten) oder einem USA-Geschäftsbesuch (auch recht selten) abends in den Hotelzimmern (z.B. auf der Comdex in Las Vegas) und ratterten mit dem Drehknebel (Fernbedienungen gab es dort auch noch nicht) neugierig die 30 oder mehr Sender des US "Bunt"-Fernsehens durch.

Und wir staunten mit offenem Mund, da gab es ja nur Mist
(andere sagten Scheiße dazu) zu sehen. Werbung ohne Ende und eine Talkshow nach der anderen mit absolut dummem Geschwätz oder dümmlichen Anzüglichkeiten. Oder es gab grauslige Horror Schocker mit massig Leichen und Blut ohne Ende und dazwischen Werbung für liebe Kinderspielsachen und besonders gesunde Babynahrung.

Aha, das war also die Zukunft. Nein, die wollten wir hier nicht haben. Aber der Traum platze etwa 1984, da kamen die "Privaten" mit dem gleichen Mist wie in den USA, genauso dumm oder dümmlich.

Doch der Erfolg blieb irgendwie aus (wir hatten ja noch ARD und ZDF) und die aufkommenden freien Programme bekamen hier bei uns notgedrungen etwas mehr (es war nur wenig mehr) Niveau.

So kamen nach ARD und ZDF die "Anderen".

Und von nun an war alles anders. Die "Privaten" brauchten Zuschauer (fast um jeden Preis), das sind diese (dummen) Individuen, die man (irgendwie) zählen und den Werbagenturen als Werbe- Konsumenten (also als Futter) anpreisen (besser : "zum Fraß vorwerfen") konnte.

 

Jetzt wurde erst mal der einträgliche Monopol- Kuchen, also der Werbekuchen neu aufgeteilt. Und Werbung war teuer in den öffentlich rechtlichen Fernseh-"Anstalten" und die Werbung gab es nur vor 20.oo Uhr. Die Privaten drehten das alles auf den Kopf und es wurde "etwas anders".

 

Es gab da auch einen Spruch eines bedeutenden (alten) Intendanten, "also über Satellit wird die ARD nie senden" und "so etwas machen wir nicht". Auch das hat sich geändert und die ganze Fernseh- Landschaft kam in´s Rutschen.

 

Ob es jetzt besser geworden ist als "vorher" (wann war vorher), das werden wir in 30 Jahren hier schreiben.

 

Hier kommen neben einer etwas anderen Beschreibung auch ein paar lustige Stories aus den Sendern, die wir natürlich nicht mit Namen versehen werden, aber mal sehen.


2010 - Inzwischen gibt es doch eine Menge Fernsehsender:

Schaun Sie mal, aus dem ganz frühen NWDR und dann der ARD und dem ZDF sind es viele geworden.
-

  1. 3SAT
  2. 9Live
  3. ARD
  4. BR alpha
  5. Deutsche Welle
  6. DSF
  7. Eurosport
  8. Kika
  9. HSE24
  10. kabel eins
  11. Kabel1
  12. KI.KA
  13. n24
  14. n-tv
  15. PHOENIX
  16. Pro7
  17. RTL
  18. RTL2
  19. SAT1
  20. Sport1
  21. SuperRTL
  22. Tele5
  23. VivaTV
  24. VOX
  25. WDR
  26. ZDF

-

. . . . und das sind längst noch nicht alle. Es gibt noch jede Menge Regionalfernsehprogramme, die manchmal nur an wenigen Tagen eine Stunde senden.

.

- Werbung Dezent -
Zur Startseite - © 2007 / 2017 - Deutsches Fernsehmuseum Wiesbaden - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - Privatsphäre - Redaktions-Telefon - zum Flohmarkt
Bitte einfach nur lächeln: Diese Seiten sind garantiert RDE / IPW zertifiziert und für Leser von 5 bis 108 Jahren freigegeben - kostenlos natürlich.