Sie sind hier : Startseite →  Die TV-Sender→  Das ZDF (Das "Zweite")→  G.Bartosch - 30 Jahre beim ZDF→  1990/1993 - RTL und Dr. Thoma

Günter Bartosch (1928 - 2013†) schrieb viel (sehr sehr viel) über und aus seine(r) Zeit beim ZDF in Eschborn und Mainz .....

Der ZDF Mitarbeiter Günter Bartosch war 30 Jahre beim ZDF - also von Anfang an dabei -, ebenso wie sein deutlich jüngerer Kollege Knapitsch. Angefangen hatte sie beide bereits vor 1963 in Eschborn, H. Knapitsch in der Technik, Günter Bartosch im Programmbereich Unterhaltung.

Und Günter Bartosch hatte neben seiner Arbeit und seinen Büchern so einiges aufgeschrieben, was er damals alles so erlebt hatte. In 2013 habe ich die ganzen Fernseh- und Arbeits-Unterlagen erhalten / geerbt und dazu die Erlaubnis, die die Allgemeinheit interessierenden Teile zu veröffentlichen.
Die Einstiegsseite zu den vielen Seiten beginnt hier.

.

WER SCHMEISST DENN DA MIT LEHM ?

von Günter Bartosch im ZDF - HR Unterhaltung im Juli 1990

Nun ja, der Herr Thoma - immer für einen Scherz gut ! Zitiert die HÖRZU Nr. 29/1990 den Programmdirektor von RTL plus mit dem Satz:

"Wenn ein Geschäftsmann wirklich das ZDF kaufen wollte, dann wohl nur, um auf dem Sendegelände ein Altersheim oder eine Rehabilitationsklinik einzurichten."

Derselbe Dr. Helmut Thoma hatte kurz zuvor für sündhaft teure Gagen die Herren Thomas Gottschalk und Günther Jauch vom ZDF weggekauft.

Der Retter vor dem Altersheim ?????

Nett von ihm, die beiden vor dem Altersheim zu bewahren. Nun werden sie bei RTL plus vor lauter Freude ihre Jugendfrische austoben, genauso wie Pensionär Hans-Joachim Kulenkampff.

Damit keine Mißverständnisse aufkommen: Wer ist heute von den Jungen schon so gut, wie die Alten es waren und noch sind ? Des Herrn Thoma "Tutti-Frutti-Held" Hugo Egon Balder ? Hella von Sinnen ? Harry Wijnvoord ? Kommt von Herrn Dr. Thoma das junge, knackige, funkensprühende Programm ? Alles nichts !  Oder ?

Erinerung an die Torten von Dick und Doof

Mit Torten, wie Hella und Hugo Egon, warfen schon Dick und Doof zu Stummfilmzeiten. AL Mundy hatte schon 1969 im ZDF-Programm seinen Auftritt, und "Der Chef" Raymond Burr erschien auf deutschen Bildschirmen im nämlichen Jahr.

In der RTL-Klinik rehabilitiert Doktor Thoma aber noch einiges mehr. Den Sex des Russ Meyer von 1960 !  Grusel, Horror, Thriller aus den Jahren von 1968 - 1979. Im Hauptabendprogramm !

Nigelnagelneu ?

Die 15 Jahre alte Robert Wagner-Serie "Die Zwei mit dem Dreh" sendet RTL plus 1990 - in Wiederholung aus dem Jahre 1989. Und wen haben wir denn in Thomas "Heimatmelodie" ? Maria Hellwig, Karel Gott, Jonny Hill, Camillo Felgen !
.

Donnerwetter !


Alle diese Programmbeispiele stammen aus derselben HÖRZU 29/1990, die des Herrn Dr. Thoma oben erwähnte Erkenntnis verkündet.
.

Er wird doch nicht etwa klammheimlich jener Geschäftsmann sein, der das ZDF kaufen will, um hier ein Altersheim für sein Programm und eine Rehabilitationsklinik für seine Serien aus dem Altwarenhandel einzurichten ?


von Günter Bartosch im ZDF - HR Unterhaltung im Juli 1990
.

HÖRZU Nr. 29/1990 - Text im Original

Tele-Spot(t)

„Wenn ein Geschäftsmann wirklich das ZDF kaufen wollte, dann wohl nur, um auf dem Sendegelände ein Altersheim oder eine Rehabilitationsklinik einzurichten."

Dr. Helmut Thoma, RTL plus

und noch ein Artikel über RTL und Dr. Thoma - aber aus 1993

.

Die "Erfolge" von RTL im Jahr 1993

von Günter Bartosch im Aug. 1993

Daß der Herr Dr. Thoma von RTL gescheiter ist als die Sprüche, die er von sich gibt, dürfte jedem Kenner der Materie klar sein. Unermüdlich sorgt er dafür, die Erfolge seines Programms hochzustilisieren.

Egal, auf welch wackeligen Füßen die Argumente stehen - es muß Erfolgsmeldungen geben, die natürlich die öffentlich-rechtlichen Systeme in den Schatten stellen.

RTL weit vorn, die anderen abgeschlagen ! Unterstützung findet Dr. Thoma bei der Zeitung "Die Woche". Sie veröffentlichte in ihrer Ausgabe vom 12. August 1993 einen "Quotenvergleich": "Alle Sendungen vom Juli nach Marktanteilen".

Weder findet dabei ein Quotenvergleich statt, noch behandelt die Veröffentlichung alle Sendungen. Lediglich RTL-Sendungen sind genannt.

Kommentar dazu: "Der Kölner Sender belegt nach Marktanteilen gereiht 46 der ersten 50 Plätze ... die Mehrheit wählt RTL."
.

Bleiben wir mal bei der Wahrheit :

Von den zehn aufgeführten Spitzenplätzen des RTL-Programms besetzen fünf die Sendezeiten zwischen ganz früh Morgens um 4 Uhr 01 und 5 Uhr 13.

Drei weitere sind Wimbledon-Übertragungen, die RTL künftig nicht mehr durchführen wird, wobei bezeichnenderweise eine Übertragung die nur wenige Minuten dauernde "Siegerehrung der Damen" betrifft.

Ansonsten war neben "Wish Kid" am 17.7. Morgens um 8 Uhr 38 nur die ebenfalls wenige Minuten dauernde RTL-Aktuell- Sendung am 2.7. nachmittags um 15 Uhr 03 "marktbeherrschend".

So also sehen Herrn Dr. Thomas Erfolge aus. Die dem RTL-Programm wohlgesinnte "Woche" macht es deutlich !

  • Anmerkung von Gert Redlich aus 2020 : Die Zeitschrift "Woche" kannte und kenne ich überhaupt nicht. Die muß sich RTL ausgedacht haben. Weiterhin glaube ich nur den Statistiken, die ich selbst gefälscht hatte - und glauben Sie mir, das kann ich gut. Es war eines meiner (völlig langweiligen) Studienschwerpunkte, die statistische Wahrscheinlichkeitstheorie. Dort kann man Lügen oder Schummeln oder Tricksen, es kann - außer mir - sowieso keiner nachvollziehen.

.
von Günter Bartosch im Aug. 1993
.

QUOTENVERGLEICH - Alle Sendungen vom Juli nach Marktanteilen

Mehr als die Hälfte aller Zuschauer bei einer Sendung, das war nur zu Zeiten erreichbar, als es noch keine Privatsender gab - sagt man.

Tatsächlich werden solche Marktanteile täglich erreicht, allerdings nur von RTL und vorwiegend zu Zeiten, in denen relativ wenige Menschen vor dem Fernseher sitzen.

Dennoch ist die Marktbeherrschung von RTL bemerkenswert: Der Kölner Sender belegt nach Marktanteilen gereiht 46 "DER ERSTEN 50 PLÄTZE", die ersten 34 en bloc. Egal, ob es sich um die relativ konkurrenzarme Zeit vor 5.30 Uhr handelt oder um ein Hauptabendprogramm - die Mehrheit wählt RTL.
.

  1. RTL-Kinotip - 64,8%
  2. Wimbledon 1993 - Siegerehrung Damen - 63,0%
  3. RTL-Aktuell - 62,7%
  4. Mord ist ihr Hobby - 61,7%
  5. Wimbledon 1993 - Sampras-Becker - 60,9%
  6. RTL-Aktuell - 60,3%
  7. Mord ist ihr Hobby - 59,4%
  8. Explosiv - Das Magazin - 59,0%
  9. WishKid - 58,9%
  10. Wimbledon - 58,1%

.
DIEWOCHE - Erhebungszeitraum 1.1. bis 31.7.1993; Zuschauer ab 6 Jahre, im Sendegebiet BRD West; Quelle: Media Control / GfK-Inmarkt - FOTOS: RTL (6), DPA (2), SYGMA, ENGELMEIER

gesehen in die Woche vom 12. August 1993

Laut Wikipedia : Die Woche war eine deutsche Wochenzeitung, die von 1993 bis 2002 von der Ganske-Verlagsgruppe herausgegeben wurde
.

- Werbung Dezent -
Zur Startseite - © 2006 / 2021 - Deutsches Fernsehmuseum Wiesbaden - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - DSGVO - Privatsphäre - Redaktions-Telefon - zum Flohmarkt
Bitte einfach nur lächeln: Diese Seiten sind garantiert RDE / IPW zertifiziert und für Leser von 5 bis 108 Jahren freigegeben - kostenlos natürlich.