Sie sind hier : Startseite →  Das mobile Museum

Neue Ideen und neue Aspekte - das mobile Fernsehmuseum.

Aug. 2009 - Wenn es aus den mannigfaltigsten Gründen so schnell nichts wird mit dem realen ortsfesten Event-Museum hier in Wiesbaden oder anderswo, dann machen wir es eben anders als die Anderen. Wir haben da schon ausgereifte Ideen und inzwischen auch das notwendge Material und ein "gerütteltes Maß" an Erfahrung.

Auch die moderne Infrastruktur unserer kleinen aber feinen Organisation kann sich inzwischen sehen lassen.

Also: Wir kommen zu Ihnen - mit unserem mobilen Fernsehmuseum.

Machen wir doch einfach mal richtiges altes historisches Fernsehen bei Ihnen zu Hause so richtig zum Anfassen, und ohne, daß jemand schreit, wenn mal der falsche Knopf gedrückt wurde.
Wir haben große alte Studiokameras sogar mit den richtigen dicken roten alten Kamerakabeln, wir haben auch die alten dicken großen Pumpen und auch kleinere Rollstative (auf einem Dollywagen).

Wie sollten Sie Ihre Vorstellungen von solch einem Event artikulieren ?

Unsere Fragen sind in etwa diese:

 

  • Um welchen Event geht es ? Geburstag, Jubiläum ?
  • Was möchten Sie zeigen bzw. gezeigt bekommen ?
  • Wo findet der Event statt ?
  • Wie lange dauert der Event ?
  • Können wir da mit einem 7,5 Tonner ziemlich dicht ran fahren ?
  • Gibt es dort glatte, befahrbare und feste Fußböden oder aber Gras, Sand oder Steine ?


Ganz sicher wird es noch weitere Fragen geben, doch erst einmal ein paar Erläuterungen:

Was müssen wir wissen ?

Die alte Studiotechnik im Fernsehen war und ist immer noch schwer, teilweise sehr schwer. Darum können wir die nur mit einer hydraulischen Laderampe transportieren. Und die Lade- rampe gibt es erst ab einem 4.5 Tonner, meist aber einem 7,5 Tonner. Den dürfen wir alten Fernsehleute noch mit den alten Führerscheinen fahren.

Doch auch dadurch werden die Geräte nicht viel leichter, aber sie sind dann überhaupt mobil. Auf Feldwegen und Rasenflächen rollen unsere Hilfsmittel gar nicht, da muß anderes Transport- Gerät her. Wir müssen also mit unserem LKW so dicht wie möglich an den Ort heranfahren können und dann eventuell umladen.

Und etwas von "Ihrem" Strom (etwa 2kW) brauchen wir schon, auch wenn wir die eigenen Kabeltrommeln mitbringen. Als Alternative ist bei uns ein profesioneller 4KW Stromerzeuger vorhanden, der unsere Geräte über mehr als 10 Stunden betreiben kann (macht aber Krach). Für mehrere Fernseher und den Beamer brauchen wir dazu robuste Standplätze/Tische/Säulen, die nicht so schnell überrannt werden können.

Zuletzt brauchen wir ein paar mehr Hände, die uns beim Aufbau helfen und auch zum Abbau zur Verfügung stehen, Helfer (Hilfswillige) also, die Sie bitte engagieren.

Unser historisches mobiles Museum . . .

ist also nicht mit einem kommerziellen Anbieter zu vergleichen. Es ist für Sie und Ihre zu erwartenden Gäste ein Mix aus Unterhaltung, Abwechslung, Historie, Kultur und "Gaudi", so etwas nochmal in Aktion zu sehen und natürlich damit mal selbst ausgiebig zu spielen (dürfen).

Wir haben mehrfach gesehen, daß Kinderaugen vor lauter Begeisterung zu leuchten anfingen und daß sogar Erwachsene Spaß hatten bis zu Freudentränen.

Natürlich kann auch etwas "Ton" nicht schaden . . .

wenn die ganze Sache auf einen Datenträger (DVD) aufgezeichnet werden sollte. Auch dafür haben wir etwas Ton- und das (kleine) EDV-Equipment parat.

Das ist sicherlich keine professionelle TV- Unterstützung
wie auf irgendwelchen Kirchentagen, Parteitagen oder Aktionärsversammlungen, doch von diesem gigantischen Aufwand und natürlich den Kosten !!! trennen uns Welten.

Wir sind für die Abteilung Spaß und Lernen zuständig. Und wir sind die ganze Zeit dabei und erklären alles geduldig und führen Ihnen vor, was es bei uns zu zeigen gibt, selbst die ganze Nacht.

Natürlich würden wir uns freuen, wenn Sie uns dabei nicht verhungern ließen . . . . . .
(Wir rauchen nämlich nicht und trinken auch keinen Alkohol - wegen der Autos.)

Wenn Sie mehr wissen möchten, wenn Ihnen soetwas Spaß machen könnte, hier geht es zu einem Anfrage-Formular.
.

- Werbung Dezent -
Zur Startseite - © 2007 / 2017 - Deutsches Fernsehmuseum Wiesbaden - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - Privatsphäre - Redaktions-Telefon - zum Flohmarkt
Bitte einfach nur lächeln: Diese Seiten sind garantiert RDE / IPW zertifiziert und für Leser von 5 bis 108 Jahren freigegeben - kostenlos natürlich.