Sie sind hier : Startseite →  andere Museen - Einblicke

Es gibt in Deutschland schon einige interessante Museen, Ausstellungen und Sammlungen von und über den Film und das Fernsehen, seine Technik und seine Geschichte.

Wir verweisen hier so nach und nach auf kleine und größere Museen, engagierte Vereine, Sammler und weitere Institutionen, die sich um den Erhalt der Exponate sowie die allgemeine Verfügbarkeit für die Öffentlichkeit bemühen.

Es gibt also schon genügend Sehenswertes - nicht nur in Museen

Die großen Museen haben dem Fernsehen sehr oft nur eine kleine zeitliche und räumliche "Ecke" zugestanden, weil aus "deren Sicht" das Fernsehen nur einen Teil der modernen Kommunikation ausmacht.

 

Aus unserer Sicht hat das Fernsehen bereits seit dem Einzug der Farbe 1967 den absoluten Durchbruch erreicht und damit eine Wertigkeit in unserer Kultur und unserem Leben erhalten, die auch das Mobiltelefon nicht mehr streitig machen kann.

 

Die Reihenfolge ist eher zufällig und stellt keine Bewertung oder Klassifizierung dar.

Sammlung und "Museum" in Pfungstadt

In Pfungstadt befindet sich eine der umfangreichsten Sammlungen der Robert Bosch Fernseh GmbH / der späteren BTS in Darmstadt Produkte, des ehemaligen Weltmarktführers für PAL Studiotechnik.

 

Was dann selbst im Fundus des Museums für Kommunikation in Frankfurt Heusenstamm (Deutsche Museumsstiftung) und im Fundus des Fördervereins in Wiesbaden nicht zu finden ist, das steht dann hier.
.

Deutsches Film- und Fototechnik Museum Deidesheim

Das Deutsche Film- und Fototechnik Museum in Deidesheim (nähe Landau/Neustadt-Pfalz) präsentiert eine sehr große Vielfalt an Foto-, Film- und Fernsehtechnischen Geräten aus vielen Jahrzehnten.

Wie das Bild zeigt, wurde hier mit viel Liebe und Zeitaufwand ein privates Museum der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt, das einen Besuch lohnen läßt.

Es ist sehr erfreulich, daß der Bereich Fernsehtechnik dort recht große Bedeutung bekommen hat, da ja das Fernsehen den Film in seiner Bedeutung fast gänzlich abgelöst hat.

Die Öffnungszeiten findenSie hier : www.dftm.de , auch die Anfahrt ist beschrieben.
.

Museum für Kommunikation Frankfurt / Main am Mainufer

Dieses Museum ist nach der Wiedervereinigung 1990 aus dem Deutschen Postmuseum Frankfurt und dem zweiten Postmuseum in ehemals Ostberlin sowie den Verkehrsmuseen Hamburg und Nürnberg enstanden und in eine (Deutsche Museums-) Stiftung umgewandelt worden.

Dort finden Sie leider nur recht wenig über die Profi-Fernsehtechnik, dafür mehr über die große Welt der Kommunikation an sich.

Nichtsdestrotrotz verfügt dieses Museum über einen gigantischen Fundus an Technik, der jedem von der Sammelwut geplagten Sammler das Wasser tagelang im Mund zusammen laufen lässt.

Doch die mindestens 2 mal 5000 Quadratmeter auf zwei Etagen überfordern einen Privatmann völlig und so bleibt es dann beim gigantischen Träumen.

Das besondere Museum AUTOVISION in Altlußheim am Rhein.

Dieses "Museum" liegt in Altlussheim am Rhein direkt auf der anderen Seite von Speyer und der Eigentümer und Museumsleiter, Horst Schultz, hat einen großen Teil der theoretischen didaktischen Konzepte (also auch unserer Konzepte) bereits realisiert (jedoch für sein Thema - die Mobilitäts- und Automobiltechnik).

Dort werden den Besuchern, Kindern und Jugendlichen verständliche plausible Funktionsmuster von technischen Geräten (z.B. der Ottomotor oder die Servobremse) und deren live Funktionen / Simulationen anschaulich dargestellt.

Natürlich ist die optische Aufmachung ein Traum von einem Museum und für uns hier in Wiesbaden vorerst unerreichbar. Schauen Sie selbst, wie sich dieses Museum präsentiert. Wir haben es im Juni 2008 besucht.

http://www.autovision-tradition.de

Weitere Museen und Sammlungen kommen in Kürze dazu.

Es werden nur solche Adressen aufgeführt, die auch öffentlich zugänglich sind. (auch wenn es einen Obulus kostet)


.

- Werbung Dezent -
Zur Startseite - © 2007 / 2017 - Deutsches Fernsehmuseum Wiesbaden - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - Privatsphäre - Redaktions-Telefon - zum Flohmarkt
Bitte einfach nur lächeln: Diese Seiten sind garantiert RDE / IPW zertifiziert und für Leser von 5 bis 108 Jahren freigegeben - kostenlos natürlich.