Sie sind hier : Startseite →  Die Hersteller
Die erste richtige Fernsehfirma der Welt

Vielen Herstellern gebührt viel und großes Lob, jedoch meistens den engagierten Mitarbeitern.

Denn die Menschen waren es, die mit klugen Gedanken der Technik den Weg gezeigt hatten, wie es gehen könnte.

 

Und da gibt es viel zu erzählen von Legenden und Gerüchten, von Stories und Geschichten, von tiefen Enttäuschungen (z.B. 1934) und von großen Erfolgen mit "Emmys" und anderen Auszeichnungen.

 

Am Ende sind es wirklich nur ganz wenige Hersteller, die sich weltweit mit Ruhm bekleckert hatten, wenn es um die neuen modernen Techniken und zukunftsweisenden Ideen ging.

Hier bei uns war es die FESE, drüben in USA war es Ampex, die Fernsehgeschichte geschrieben haben.

Das "six man" Dream Team von Ampex

Allen voran waren das AEG/Telefunken und die FESE, also die Fernseh AG bzw. später die Robert Bosch Fernsehanlagen GmbH, beide aus Deutschland. Dann gewann noch deutlich vor und nach 1945 die Firma RCA an der Ostküste der USA mit den elektronischen Iconoscop und Orthicon Fernsehaufnahmeröhren weltweite Bedeutung. Etwas später 1947 kam Ampex aus Californien im Bereich der magnetischen Aufzeichnung und auch Philips aus Holland und dann wieder die Robert Bosch Fernseh GmbH in Darmstadt.

Rechts im Bild : Das "six man" Dream Team von Ampex 1956 mit der VR1000, der ersten 2" Magnetband- Videomaschine.
.

Und dann kamen die Japaner mit geballter Kraft . . . . .

Ein Foto von Bang & Olufson
Ein Sony Porfi Broadcast Camcorder

Erst hatten "die kleinen Männchen" aus dem fernen Land der aufgehenden Sonne nur gestaunt und millionenfach fotografiert, oder etwa "spioniert" und nur gelächelt und gut kopiert ? Und dann kamen sie in atemberaubendem Tempo mit einer riesigen Produktpalette preiswerter und dann auch noch besserer !! Qualität auf den europäischen Markt. Den Europäern verging ganz schnell das eigene "Lächeln".

 

Und dann kamen sie für viele europäische Manager überraschend mit brillianten eigenen Ideen und die trägen "Europäer" sowie die meisten allwissenden "Amerikaner" hatten dem Nichts mehr dagegen zu setzen.

 

Bei den Japanern hatten Sony (als langjähriger Technologie- Führer) und JVC, später auch Matsushita mit Panasonic und auch Ikegami die Nasen vorn. Die Japaner bauten alles von Anfang an in Multi-Norm Technik bzw. Komponententechnik für den Weltmarkt und konnten locker PAL, SECAM und NTSC in einem Camcorder vereinen.

 

Und die Europäer konnten das nicht ? - Verstehe, wer das wolle. Wer da wohl etwas verschlafen hatte ?

 

Hier auf diesen Seiten kommen viele Informationen und Geschichten und Stories von den Herstellern der professionellen Videotechnik und deren Produkten.

 

Heute sind es die Chinesen,

die für uns und die ganze Welt alles möglichst billig produzieren. Also um es richtig auszudrücken, "wir" lassen dort produzieren, denn wir kaufen den Kram "gaaaanz billig" ein.

 

Die bislang bescheidenen Kopierversuche gingen fast alle daneben. Bis jetzt jedenfalls, doch auch die Chinesen sind lernwillig und lernfähig, wie die Japaner damals, die ja inzwischen auch Alles und Jedes in China bauen lassen.

 

Nur haben die Chinesen einen Vorteil: Sie müssen nicht mehr zu uns kommen zum Fotografieren wie die Japaner damals, wir bringen ihnen ja unser KnowHow direkt ins Land "bis vor die Tür".

Und es wird sich rächen, daß wir damit so freigiebig sind. Die Magnetschwebebahn lässt grüßen. Auch Airbus will dort produzieren lassen. Die Franzosen werden ihrem Präsident das mal danken, später mal, wenn Toulouse (viertgrößte Stadt Frankreichs) wieder zu einer Kleinstadt geworden (geschrumpft) ist, man denke an Fürth (Grundig) oder die Siemensstadt in Berlin. Auch das ehemalige Schwarzwälder Plattenspieler-Eldorado läßt grüßen.

- Werbung Dezent -
Zur Startseite - © 2007 / 2017 - Deutsches Fernsehmuseum Wiesbaden - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - Privatsphäre - Redaktions-Telefon - zum Flohmarkt
Bitte einfach nur lächeln: Diese Seiten sind garantiert RDE / IPW zertifiziert und für Leser von 5 bis 108 Jahren freigegeben - kostenlos natürlich.