Sie sind hier : Startseite →  Magazine und Zeitschriften→  (6) FKT Fernseh- und Kinotechnik→  Kinotechnik-Jahrgang 1937

Achtung: Artikel und Texte aus NS/Hitler-Deutschland 1933-45

Nach der Gleichschaltung der reichsdeutschen Medien direkt nach der Machtübernahme in Februar/März 1933 sind alle Artikel und Texte mit besonderer Aufmerksamkeit zu betrachten. Der anfänglich noch gemäßigte politisch neutrale „Ton" in den technischen Publikationen veränderte sich fließend. Im März 1943 ging Stalingrad verloren und von da an las man zwischen den Zeilen mehr und mehr die Wahrheit über das Ende des 3. Reiches - aber verklausuliert.

.

"KINOTECHNIK" - ZEITSCHRIFT FÜR DIE TECHNIK IM FILM

Organ der Deutschen Kinotechnischen Gesellschaft E. V. (DKG) und des Deutschen Fach- normenausschusses für Kinotechnik - Herausgegeben vom Vorstand der DKG - BAND 19 1937
.

1937 wird das Normen- und Gesetzeswesen weiter ausgebaut.

Das alte "KINOTECHNIK" Logo aus 1936

"Die Deutsche Nation" schwelgte offiziell in den vergangenen Highlights wie zm Beispiel der Sommer-Olympiade 1936, dazu in dem vermeintlichen Aufschwung überall und dem kommenden deutschen Farbfilm von AGFA und weiteren Errungenschaften der Nationalsozialisten. Die dunklen grauen Wolken werfen aber bereits ihre Schatten voraus.

Wurden in 1936 jede Menge an neuen Gesetzen und Verordnungen - und wir sind nur im Film- und Kinobereich unterwegs - geschaffen, so steigerte sich das ganze nochmal. Dahinter stand die Notwendigkeit, mit jeglichem dinglichen Material so sparsam wie nur irgend möglich umgehen zu "müssen". Die verdeckte und bis dato vertuschte Aufrüstung der Wehrmacht und der Kriegs-Marine und natürlich auch der Luftwaffe kostete immens viel Geld.

Stellen Sie sich vor, wie lange es dauert, ca. 6 Millionen Unifomen (Soldaten-Röcke) für Polizei und Wehrmacht usw. anzufertigen und irgendwo unerkannt zu lagern. Es sollte natürlich niemand wissen und schon gar nicht die Siegermächte aus dem 1. Weltkrieg. Denn es kamen ja auch noch die Klamotten für den "freiwilligen" Arbeitsdienst der jungen Männer hinzu. Die HJ-Kluft (Hitler-Jugend) und die Schürzen und Röcke für den BDM (Bund deutscher Mädchen) mußten aber die stolzen Eltern berappen.
.

Hier eine Übersicht - die Seitenzahlen der Einzelhefte in 1937

Das neue Logo "KINOTECHNIK" 1937

Die Zeitschrift KINOTECHNIK erscheint ab Jan. 1937 in einem neuen Verlag (ist der Berliner Teil wirklich neu gegründet ?) - aber jetzt nur noch 12 mal im Jahr.

Warum an jetzt nur noch 12 Ausgaben ? - es ist bislang nirgendwo nachzulesen. Vermutlich mußte jetzt (19. Jahrgang = 1937) auch schon Papier eingespart werden.
.

  1. Heft 1 S. 1 bis 20 (Berlin, 5. Januar 1937) (alter Verlag)
  2. Heft 2 S. 21 bis 36 (Berlin, 20. Januar 1937)
  3. Heft 3 S. 37 bis 64 (Febr. Berlin 1937)
  4. Heft 4 S. 65 bis 92 (März Berlin 1937)
  5. Heft 5 S. 93 bis 120 (April Berlin 1937)
  6. Heft 6 S. 121 bis 146 (Mai Berlin 1937)
  7. Heft 7 S. 147 bis 172 (Juni Berlin 1937)
  8. Heft 8 s. 173 bis 198 (Juli Berlin 1937)
  9. Heft 9 S. 199 bis 224 (Aug. 1937)
  10. Heft 10 S. 225 bis 250 (Sept. Berlin 1937)
  11. Heft 11 S. 251 bis 276 (Okt. Berlin 1937)
  12. Heft 12 S. 277 bis 302 (Nov. Berlin 1937)
  13. Heft 13 S. 303 bis 328 (19. Jahrgang Heft 13 / Dez. Berlin 1937)

.

Diese Liste zeigt eine Übersicht über einzelne ausgewählte Artikel aus der "KINOTECHNIK" des Jahrgangs 1937

.

.

Das Impressum vom Jan. 1937

Für die Redaktion verantwortlich i.V. Hellmut Elsner, Berlin. - Verantwortlich für Inserate Erwin Schulz, Berlin-Schöneweide.
- D. A. IV. 36 1050 PI. Nr. 5. Fernruf: 61 0012.
- Bankkonto: Deutsche Bank und Disconto-Ges., Dep.-Kasse D, Berlin S 42, Oranienstr. 140/42.
- Bezugspreis: Monatlich bei der Post 1,35 RM; direkt vom Verlag vierteljährlich durch Postüberweisung 4,05 RM. Für Ausland zuzügl. Porto. Einzelheft 0,75 RM.
- Anzeigen nach Tarif, bei Wiederholungen hoher Rabatt. - Erscheinungstermin 5. und 20. jeden Monats.
- Alle redaktionellen Anfragen und Zuschriften sowie Manuskriptsendungen sind zu richten nur an die Schriftleitung der „Kinotechnik“, Berlin S 42, Oranienstr. 139.
- Nachdruck und Übersetzung nur mit Genehmigung der Schriftleitung gestattet.
- Copyrigth 1937 by Photokino-Verlag Hellmut ElsnerK.-G., Berlin.
Druck: Otto Elsner, Berlin S 42, Oranienstr, 140/42.
.

Das Impressum vom März 1937

KINOTECHNIK - 19. Jahrgang Heft 4 / März Berlin 1937

Zeitschrift für die Technik im Film - Organ der Deutschen Kinotechnischen Gesellschaft E. V. (DKG.) und des Deutschen Fachnormenausschusses für Kinotechnik • Herausgegeben vom Vorstand der DKG. unter ständiger Mitarbeit namhafter Fachleute -
Max Hesses Verlag, Berlin-Schöneberg, Hauptstr 38. • Fernspr. 71 6815/16 Erscheint monatlich • Einzelheft RM 1.50 • Vierteljahrespreis RM 4.05
.

  • Anmerkung : Beachten Sie die Preisteigerung von 0,75 RM (bzw. 1,35) auf jetzt 1,50 RM

.

.

- Werbung Dezent -
Zur Startseite - © 2006 / 2022 - Deutsches Fernsehmuseum Wiesbaden - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - DSGVO - Privatsphäre - Redaktions-Telefon - zum Flohmarkt
Bitte einfach nur lächeln: Diese Seiten sind garantiert RDE / IPW zertifiziert und für Leser von 5 bis 108 Jahren freigegeben - kostenlos natürlich.