Sie sind hier : Startseite →  Fachzeitschriften→  Fachzeitschriften Kürzel

Wir wollen viele Zitate und Artikel nach Themen und dort innerhalb der Zeitschiene darstellen und mit heutigem Wissen kommentieren

Und wir wollen auf keinen Fall "verheimlichen", woher diese "Weisheiten" wirklich kommen. Wenn es vergessen wurde, wurde es irrtümlich nicht benannt. Unsere (Mit-) Autoren sind ebenfalls gehalten, immer ihre Quellen zu bennen.

Zur Identifikation der Quellen und Inhalte benutzen wir Kürzel:

Juli 2010 - Wir wollen, wenn möglich und sinnvoll, die Quellen der Informationen nennen. Unabhängig davon, daß wir es dem Chefredkteur der Funkschau verbindlich zugesagt haben - als Gegenleistung für die von jeglichen Auflagen freie Verwendung der historischen Artikel und Infos, - es macht Sinn - insbesondere bei Infos über den gleichen Event wie zum Beispiel Produkt- vorstellungen, Personen, Messen und Ausstellungen.

Andere Zeitschriften sind (meist in den 80ern) lautlos oder stumm ausgelaufen oder migriert oder beendet worden. Auch hier hatten sich die Redakteure viel Mühe gemacht, kompetente Inhalte zu präsentieren. Das soll zumindest im Nachhinein gewürdigt werden. Ein großer Teil der damaligen Autoren lebt bereits gar nicht mehr.

.

FI steht (auch) bei uns für "Fernseh-Informationen"

Die "Fernseh-Informationen" begannen als kritischer und besonders gut informierter Insider- Nachrichtendienst im November 1950 - und wurden im Dezember 2008 eingestellt. Sie ergänzen (als Anschluß) in hervorragender Weise das Fernseh-Buch des Gerhart Göbel "Fernsehen in Deutschland vor 1945".

FS steht bei uns für Funkschau

Die weit über alle Grenzen hinaus bekannte (deutsche) Funkschau ist die am längsten überlebende Zeitschrift, auch wenn sich ihr heutiges Haupt-Thema völlig verändert hat. Sie begann um 1923 bis 1945 und wurde im Dezember 1945 wiederbelebt. Die gesamten Ausgaben ab 1946 liegen nahezu lückenlos vor.

FT steht bei uns für Funk-Technik

Die Funk-Technik startete ebenfalls im November 1945 und hat 1986 ihr Erscheinen eingestellt.

RM steht bei uns für Radio-Magazin

Das Radio-Magazin startete im November 1947 in Berlin ging zum Ende 1955 in der Funkschau auf. Über das Hamburger Radio Magazin liegen nur wenige Informationen vor.

RTM steht bei uns für Rundfunk-technische Mitteilungen

Die Rundfunk-technischen Mitteilungen sind aus den NWDR Mitteilungen hervorgegangen, nachdem sich der WDR abgespalten hatte.

KA steht bei uns für Kameramann

Der Kameramann ist eine ganz spezielle Zeitschrift für die Macher hinter der Linse.

HS steht für "Hifi-Stereophonie"

Dieses Magazin kommt aus dem Bereich Magazine im Hifi-Museum.
.

FF steht für "fono forum"

Dieses Magazin kommt aus dem Bereich Magazine im Hifi-Museum.
.

ST steht für "STEREO(O)"

Dieses Magazin kommt aus dem Bereich Magazine im Hifi-Museum.
.

SP steht für "STEREOPLAY"

Dieses Magazin kommt aus dem Bereich Magazine im Hifi-Museum.
.

AU steht bei uns für "AUDIO"

Dieses Magazin kommt aus dem Bereich Magazine im Hifi-Museum.
.

PK steht bei uns für Philips Kontakte

Das war eine der wenig bekannten Hauszeitschriften mit sehr guten professionellen technischen Artikeln.

AMI steht bei uns für AGFA Magneton Illustrierte

Die Hauszeitschrift für den Tonbandfreund mit Hintergrundinformationen. Der Magnetbandteil des Unternehmens existiert nicht mehr.

HOB steht bei uns für die "hobby" Magazine/Hefte

Auch dieses ehemals sehr populäre Magazin für Technik gibt es nicht mehr und damit auch nicht die dort aufgezeigten futuristischen Visionen. Das Magazin hat schon sehr lange sein Erscheinen eingestellt.

FKT steht bei uns für Fernseh- und Kino Technik

Auch diese Zeitschrift hat ein "bewegtes Leben" hinter sich. Dort steht viel über die professionelle Technik zum "Machen" des Fernseh-Programms. Da die derzeitige Redaktion (2010) und der Verlag Shiele und Schön auf Kritik "äußerst sensibel" reagiert, werden Zitate aus diesen Publikationen nur möglichst selten und mit Bedacht aufgarbeitet.

RFE steht für Radio-Fernsehen-Elektronik (DDR)

Die Zeitschrift hieß eine Zeit lang "radio und fernsehen" und später erst "radio fernsehen elektronik".

TS steht bei uns für Telefunken Sprecher

.

TZ steht bei uns für Telefunken Zeitung

.

- Werbung Dezent -
Zur Startseite - © 2007 / 2014 - Deutsches Fernsehmuseum Wiesbaden - Copyright by Dipl. Ing. G. Redlich - Privatsphäre - Redaktions-Telefon - - -
Bitte einfach nur lächeln: Diese Seiten sind garantiert RDE / IPW zertifiziert und für Leser von 5 bis 108 Jahren freigegeben - kostenlos natürlich.