Sie sind hier : Startseite →  Die Hersteller→  Die Fese (Fernseh GmbH)→  Fese Kameras→  Fese KCU 40 - 1969→  KCU-40 Doku 1
typische historische Kamera

Zum Auffrischen und Erinnern . . . .

. . . sind diese Seiten hier gedacht, denn viele wissen nicht mehr oder noch nicht, wie es damals angefangen hat und wie das wirklich funktioniert mit dem Fernsehen, den Kameras, den Videorecordern, den Tonband- und den Magnetband- geräten aus alter Zeit. Viele Bilder können Sie durch Anklicken vergrößern.

Das Handbuch der KCU-40 von 1970

Herr Professor Hausdörfer hatte es aufgehoben, das Handbuch der KCU 40. Für damalige Zeiten und die damalige Technik war es super gemacht. Von brauchbaren PCs mit Word oder einem anderen bezahlbaren Schreibprogramm auf irgend einem bezahlbaren Computer haben wir damals noch geträumt. Und von Proportionalschrift im Blocksatz wollen wir gar nicht erst anfangen. Da gab es damals für ca. 14.500.- DM den IBM Composer, der konnte das. Doch 14.ooo Mark, das war einfach unerschwinglich.

 

Jetzt scannen wir das wieder ein, so gut es geht.

 

 

Ist bereits gescannt, muß aber noch überarbeitet werden.

- Werbung Dezent -
Zur Startseite - © 2006 / 2019 - Deutsches Fernsehmuseum Wiesbaden - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - DSGVO - Privatsphäre - Redaktions-Telefon - zum Flohmarkt
Bitte einfach nur lächeln: Diese Seiten sind garantiert RDE / IPW zertifiziert und für Leser von 5 bis 108 Jahren freigegeben - kostenlos natürlich.