Sie sind hier : Startseite →  Fernseh-Historie→  Fernseh-Historie in 30 Kapiteln

Wie die Hirngespinste und Träume zu Ideen wurden:

Es hat ja alles viel früher angefangen, als wir glauben, nur es kam nie etwas Handfestes dabei raus, aus diesen Hirngespinsten vom entfernten Zuschauen eines bewegten Vorganges, dem Fernsehen.

 

Hier kommen Stories über die frühen Erfindungen, die direkt oder nur indirekt mit dem Fernsehen zu tun hatten, aber die als einzelne Fragmente diese Entwicklung überhaupt erst möglich gemacht hatten.

 

Rechts das Messegelände Berlin 1935.

Ein lustiger Sprachgebrauch war das damals . . .

Fese AG - die Fernsehsprechzelle Berlin 1929

So hieß es (abgeleitet von den ersten AEG Tonband- geräten, das waren die Magnetophone) im Volksmund und bei den Spezialisten anfänglich "Tonfänger" und "Tonschreiber". Und bei den Fernsehleuten hieß es "Bildfänger" und "Bildschreiber". Auch hieß das Fernsehen vor 1945 noch "Fernkino".

 

Den Autor erinnert es immer wieder an die lustigen Satiren, wenn der Schmetterlingsjäger im Tropenlook mit Netz und Köcher mal schnell ein "Fernseh-Bild" einfängt.

 

Übrigens: Gast Autoren sind immer willkommen.

Bitte nehmen Sie Kontakt auf mit dem Autor gr.

.

Die Inhalte hier sind teilweise aus diesen "Fese" Heften entnommen :
"25 Jahre Fernsehen" und
"50 Jahre FERNSEHEN 1929-1979" aus dem Jahr 1979 sowie
"75 Jahre Fernsehen" mit folgenden Artikeln :

.

  • Aus der Geschichte des Fernsehens - Die ersten fünfzig Jahre - Von Gerhart Goebel
  • 50 Jahre "Fernseh", 1929-1979 - Von Frithjof Rudert
  • Bosch-Fernseh-Patente als Meilensteine der Entwicklung - Von Richard von Felgel-Farnholz
  • Fernsehtechnik für zukünftige Kommunikationsaufgaben - Von Helmut Schönfelder
  • Farbfernsehtechnik im Hause Bosch - Von Dieter Pohl
  • KCP 60 - Eine neue Studiokamera - Von Horst Harmuth
  • Neue Wege zur Filmabtastung - Von Dieter Poetsch
  • Standards für digitale Fernsehstudiosignale - Von Jürgen Heitmann
  • Speicherdichte digitaler Fernsehsignale auf Magnetband und Magnetplatte - Von Hans-Richard Leiner
  • Videoübertragungssysteme mit Glasfasern - Von C. Christian Timmermann
  • Das BCN-System zur magnetischen Aufzeichnung von Fernsehprogrammen - Von Heinrich L. Zahn

 

 

- Werbung Dezent -
Zur Startseite - © 2007 / 2017 - Deutsches Fernsehmuseum Wiesbaden - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - Privatsphäre - Redaktions-Telefon - zum Flohmarkt
Bitte einfach nur lächeln: Diese Seiten sind garantiert RDE / IPW zertifiziert und für Leser von 5 bis 108 Jahren freigegeben - kostenlos natürlich.