Sie sind hier : Startseite →  Die Hersteller→  Die Fese (Fernseh GmbH)→  Fese Kameras→  Fese KCK - 1975
typische historische Kamera

Zum Auffrischen und Erinnern . . . .

. . . sind diese Seiten hier gedacht, denn viele wissen nicht mehr oder noch nicht, wie es damals angefangen hat und wie das wirklich funktioniert mit dem Fernsehen, den Kameras, den Videorecordern, den Tonband- und den Magnetband- geräten aus alter Zeit. Viele Bilder können Sie durch Anklicken vergrößern.

Bosch Fernseh GmbH Fernseh-Studio Kamera KCK 40

Bosch- Fernseh Farbfernsehkamera KCK (Text aus dem Prospekt) 1975

 

Die KCK ist eine Fernseh-Farbkamera für den professionellen Einsatz im Studio und Fernsehübertragungswagen.

 

3 Röhren-Separat-Luminanz-Kamera System WRB von Bosch-Fernseh. Mit 1,2 Zoll Plumbicons oder Leddicons; Mit Auflicht. Für sämtliche Fernsehnormen PAL, PAL-M, SECAM, NTSC.

 

Automatische Einstelltechnik und automatische Betriebstechnik. Der Kamerazug besteht aus der Farbkamera, der Kontrolleinheit, dem Hauptbediengerät, mit Einstellmöglichkeit aller Kameraparameter und dem Nebenbediengerät für den Betrieb.

 

Kabellängen Kamera-Kontrolleinheit bis 800 Meter mit Mehrdrahtkabel, mit

Koaxkabel bis 2000 Meter.

Gewicht der Kamera 36 Kilo

Baujahr ab 1975

 

Die KCK wurde dann auch im Bonner Bundestag eingesetzt.

 

Die Fese Kameratype KCK 90 bezeichnet nur den Kamerakopf.

- Werbung Dezent -
Zur Startseite - © 2006 / 2018 - Deutsches Fernsehmuseum Wiesbaden - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - DSGVO - Privatsphäre - Redaktions-Telefon - zum Flohmarkt
Bitte einfach nur lächeln: Diese Seiten sind garantiert RDE / IPW zertifiziert und für Leser von 5 bis 108 Jahren freigegeben - kostenlos natürlich.