Sie sind hier : Startseite →  Die Hersteller→  Sony (Video)

Sony war Jahrzehnte lang der fernöstliche High-Tech Vorreiter und Innovationsmotor.

Die Sony DCX-3000-AP von 1988
Die erste Chip-Kamera von Sony
sehr lesenswert, sehr aufschlussreich

Sony hatte unter der Leitung seines langjährigen Chefs Akio Morita grandiose Erfindungen gemacht und diese weltweit sehr erfolgreich vermarktet und auch vertrieben. Dazu hatte es Akio Morita (1921-1999) geschafft, mit seiner eigenen Art von "Politik" das Feindbild der japanischen (Technik-) Invasion abzubauen und japanische Produkte (natürlich vor allem seine Sony Produkte) über die Qualität in Amerika, allen Teilen Europas und der restlichen Welt hoffähig zu machen. Dazu gehört auch die Sony Broadcast Technik.

Das Lächen der Japaner

Auch Sony wurde anfänglich von uns Deutschen und vielleicht auch von den Amerikanern belächelt. Es gab nur zwei ernsthafte Konkurrenten auf dem europäischen Festland im Bereich Fernseh-Studiotechnik, genannt Broadcast. Das waren die uralte deutsche BTS/Fese und Philips aus Holland. Thomson gab es zwar auch (noch) und auch in Montreux waren die Franzosen vertreten, doch ernsthafte Wettbewerber waren sie nie.

Die Japaner hingegen kamen mit Macht und Sony kam
mit hervorragenden Produkten. Und von Anfang an war alles Multinorm fähig, also NTSC, PAL, Secam und was noch alles, das schüttelten die kleinen immer lächelnden Männchen einfach aus einem ihrer Chips heraus.

Und die Japaner hatten vor allem recht schnell verstanden, der Markt (also jeder ernsthafte Kundenmarkt) wird in Amerika entschieden, nicht hier in Europa, sogar auch nicht in Japan.

Diese Weisheit triff auf alle zu :

Aber wie das so ist in der Technik, "das Bessere ist des Guten Feind".

So hatte auch Sony so ab 2004 einen ernsthaften Durchhänger. Die Ansprüche waren sehr hoch, vor allem die Ansprüche der kritischen privaten Massen-Consumer und so hat das Image von Sony einige Jahre lang einige Kratzer abbekommen.

Die Sony Entwicklungen im Bereich der EB Studio-Kameras hatten zum Beispiel zu schmerzlichen Umwälzungen (Umschichtungen) in dem so sicher geglaubten deutschsprachigen Raum der Fese/BTS- Kundschaft geführt.

Die Lineplex / Quartercam Entwicklung wurde zum Flop, Sony war besser und deutlich preiswerter durch Einsatz modernster Technologie. Bei der BTS/Fese wollte/durfte man zu der Zeit keine ICs einsetzen. Die Zeitzeugenaussagen von 2007 und 2008 sind ein vernichtendes Urteil über den abzusehenden Niedergang auch in diesem bislang sicher geglaubten Bereich deutscher Technik zugunsten japanischer Technik.

Und Sony spielte mit seinen neuartigen kleinen tragbaren Kameras eine große Rolle. Aus Zeitgründen verweisen wir auch auf diese weitere Sony Seite innerhalb der (Audio-) Magnetbandtechnik.

 

Inzwischen haben wir auch das Buch "Made in Japan" von Sony (Mitbe-) Gründer Akio Morita in deutsch erhalten, in dem viele uns unbequeme Wahrheiten absolut transparent und ohne Schadenfreude sachlich dargelegt sind. Es ist ein tolles Buch, Sie sollten es lesen.

 

Der Weg zu Akio Morita´s Buch (über sein Leben und seine Erfahrung) geht hier lang.

- Werbung Dezent -
Zur Startseite - © 2007 / 2017 - Deutsches Fernsehmuseum Wiesbaden - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - Privatsphäre - Redaktions-Telefon - zum Flohmarkt
Bitte einfach nur lächeln: Diese Seiten sind garantiert RDE / IPW zertifiziert und für Leser von 5 bis 108 Jahren freigegeben - kostenlos natürlich.