Sie sind hier : Startseite →  Die Hersteller→  Die Fese (Fernseh GmbH)→  Fese Kameras→  Fese KOD - 1957→  Die KOD - Einblick
Die Orthicon Kamera von vorne
Lichtschutz vor dem Sucher
der Objektiv Revolver
linke Seite
rechte Seite

Hier ein Blick auf die ersten werksinternen Fotos der neuen KOD

Die KOD und später die sehr ähnliche KOF (dann mit Transistoren) war der Renner in Mitteleuropa. Denn: es gab gar keine richtigen Alternativen.

Davon zehrte die Fese natürlich.



Hier ein Blick auf das Innenleben einer KOD von damals, also funkel nagel neu noch im Konstruktionsbüro.

Der Neigekopf wie auch das Stativ sind von Max Killi aus München. Vinten war hier in Deutschland West noch nicht angekommen, im Osten schon gar nicht. Ob es überhaupt schon Dollywagen für obige Stative hier bei uns gab, kann ich nicht sagen.

- Werbung Dezent -
Zur Startseite - © 2006 / 2019 - Deutsches Fernsehmuseum Wiesbaden - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - DSGVO - Privatsphäre - Redaktions-Telefon - zum Flohmarkt
Bitte einfach nur lächeln: Diese Seiten sind garantiert RDE / IPW zertifiziert und für Leser von 5 bis 108 Jahren freigegeben - kostenlos natürlich.