Sie sind hier : Startseite →  Kino-Historie→  Die UFA (Universum Film AG)

Okt. 2021 - Die Seiten über die UFA werden hier gesammelt

Die einzelnen Seiten und Infos über die UFA und die Hintergründe der Zerschlagung einschließlich des Scheiterns des Highflyers Arno Hauke waren bislang zu weit verstreut und kaum noch zusammenhängend zu finden.

Die eingesammelten Seiten hängen alle erstmal hier hinten dran.

Viele Informationen über die Absichten der Alliierten, diese immer noch hochgefährliche UFA zu zerschlagen, die uns gar nicht zugänglich waren, stehen in den Büchern von Curt Riess und Heinrich Fraenkel.

Auch der spätere Chefredakteur der FKT Zeitschrift, Norbert Bolewski und Eduard Rhein schreiben in ihren Rückblenden, wie Sie das sehen mit der ehemals allmächtigen UFA.
.

Die einzelnen UFA Seiten :

.

Aufgelesene UFA Firmen-Infos aus allen möglichen Publikationen :

.

KINO-TECHNIK Heft 1 / 1961 . Nachrichten aus der Industrie

Ufa will Fernsehproduktion erweitern

Im Zuge der Reorganisation der Ufa (Anmerkung : Siehe Zeitungsartikel der Bildzeitung über Arno Hauke) soll die eigene Produktion der Universum Film AG vorerst eingeschränkt, die Fernsehproduktion jedoch erweitert werden. Der künftig aus Th. Osterwind und J. G. Rathsam bestehende Vorstand soll so bald wie möglich durch ein weiteres kaufmännisches Mitglied ergänzt werden, das für die technischen Abteilungen und insbesondere für die Rationalisierung der Theater sowie den Aufbau der Fernsehproduktion zuständig sein soll.
.

- Werbung Dezent -
Zur Startseite - © 2006 / 2021 - Deutsches Fernsehmuseum Wiesbaden - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - DSGVO - Privatsphäre - Redaktions-Telefon - zum Flohmarkt
Bitte einfach nur lächeln: Diese Seiten sind garantiert RDE / IPW zertifiziert und für Leser von 5 bis 108 Jahren freigegeben - kostenlos natürlich.