Sie sind hier : Startseite →  Fernseh-Historie→  Zeitzeugen 1 (Fernsehen)→  Eduard Rhein→  Eduard Rhein - Biographie

Eduard Rhein war ein außergewöhnlicher Deutscher

Eduard-Rhein-1925
Eduard-Rhein-1944
Eduard-Rhein-1948

Eduard Rhein wurde 1900 geboren und starb im Alter von 92 Jahren auf seinem Altersruhesitz.

Er hat 2 verlorene Kriege mit allen Höhen und Tiefen durchlebt und dennoch Erstaunliches geschaffen.
.

  • Für die Fernsehleute hatte er vor und nach dem Krieg dem Fernsehen publizistisch große Chancen eingeräumt, entgegen allen Unkenrufen der anderen "Wissenschaftler".
  • Für die verbliebenen Rundfunkhörer hat er nach dem 2. Weltkrieg die erste bundesweite Programmzeitschrift sehr erfolgreich aus der Taufe gehoben.
  • Und für die Musikfreunde hatte er das Füllschriftverfahren perfektioniert, sodaß die analoge Vinyl-Schalllatte weltweit den Durchbruch als bezahlbarer Massenartikel für Jedermann geschafft hatte.

.
Nebenbenbei hat er mehrere zu seiner Zeit sehr populäre Romane geschrieben, die in der HÖRZU Millionen (von Frauen) gefesselt hatten.

Auch um die Kinder hatte er sich gekümmert. Die liebten seinen Mecki und auch seinen kleinen schwarzen Pudel und die Muttis mußten natürlich die HÖRZU kaufen.
.

Biographie in Stichworten

Eduard Rudolf Rhein - geb. 23. 8. 1900 auf dem Drachenfels zu Königswinter, "studierte" Physik, Biologie und Medizin.
.

  • Anmerkung : Die Schule für Elektrotechnik in Mittweida war zu jener Zeit um 1920-1938 eine Technikerschule, keine Universität, wie immer wieder gehauptet wird. (-> Siehe auch Walter Bruch und sein Mythos.)

.

Er schrieb u. a. 18 Romane (teilw. unter den Pseudonymen Hans Ulrich Horster und Klaus Hellborn, Adrian Hülsen)

.

Überwiegend von
Frauen gelesen
  1. Das mechanische Hirn (1928)
  2. Die Jagd nach der Stimme (1938)
  3. Ein Herz spielt falsch (1950) - Dieser Roman wurde verfilmt.
  4. Die Toteninsel/Insel ohne Wiederkehr (1951) - Dieser Roman wurde verfilmt.
  5. Der Rote Rausch (1952) - Dieser Roman wurde verfilmt.
  6. Der Engel mit dem Flammenschwert (1953) - Dieser Roman wurde verfilmt.
  7. Wie ein Sturmwind (1954) - Dieser Roman wurde verfilmt.
  8. Suchkind 312 (1955) - Dieser Roman wurde verfilmt.
  9. Verlorene Träume (1956) - Dieser Roman wurde verfilmt.
  10. Herz ohne Gnade (1957) - Dieser Roman wurde verfilmt.
  11. Robinson schläft 50 Jahre/Ein Augenblick der Ewigkeit (1958)
  12. Ein Student ging vorbei (1959) - Dieser Roman wurde verfilmt.
  13. Eine Frau für tot erklärt/Verschattete Heimkehr (1960)
  14. Eheinstitut Aurora (1961) - Dieser Roman wurde verfilmt.
  15. Karussell der Liebe (1964)
  16. Ein Sohn nach seinem Ebenbild/Klonkind Uli (1981)
  17. Haus der Hoffnung (1985) Briefe aus dem Jenseits (1986)

  18. 1990 - Der Jahrhundertmann (Autobiographie)

.

14 Kinderbücher

Mecki im Schlaraffenland, Mecki bei den Sieben Zwergen, usw.

1 Operette

Libretto und Liedertexte zur Künneke-Operette >Traumland< (1941)

Erfindungen, Entwicklungen

Schnellstarter für Radio 1942 (jetzt auch für Fernsehen) Radargerät FK1 für die Wehrmacht (1944)
Füllschriftverfahren für Schallplatten (1944-48)
.

3 populärwissenschaftliche Werke

Wunder der Wellen (1937)
Du und die Elektrizität (1940)
Du und dein Körper (Manuskript bei Kriegsende verloren)

Journalist seit 1923

15 Jahre Redakteur des Ullstein-Verlages (1936 umbenannt in "Deutscher Verlag")
20 Jahre (Schöpfer und) Chefredakteur von HÖR ZU 1946-66
Auflage 1960: wöchentlich 4% Millionen Exemplare

Ehrungen

  • Großes Bundesverdienstkreuz (1958)
  • Ehrenkreuz des Roten Kreuzes (1965)
  • Hans Bredow-Medaille für Verdienste um den deutschen Rundfunk während der ersten 50 Jahre (1973)
  • Das Große Verdienstkreuz mit Stern (1985)
  • Ehrentitel >Professor e. h.< verliehen vom Berliner Senat für hervorragende wissenschaftliche Verdienste um Berlin (1986)
  • Medaille für Kunst und Wissenschaft, verliehen vom Senat, und Name eingemeißelt auf der Stifter-Tafel des Rathauses der Freien und Hansestadt Hamburg (1990)

.

Stiftungen

  • Eduard-Rhein-Stiftung zur Förderung der Fernsehtechnik Hamburg (1977)
  • Professor-Rhein-Stiftung bei der Stadt Königswinter u. a. zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses. (1987)

.

- Werbung Dezent -
Zur Startseite - © 2007 / 2017 - Deutsches Fernsehmuseum Wiesbaden - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - Privatsphäre - Redaktions-Telefon - zum Flohmarkt
Bitte einfach nur lächeln: Diese Seiten sind garantiert RDE / IPW zertifiziert und für Leser von 5 bis 108 Jahren freigegeben - kostenlos natürlich.