Sie sind hier : Startseite →  Historie und Geschichte→  Zeitzeugen 1 (Kino+Fernsehen)→  Heinrich L. Zahn

1988 - aus der FKT Zeitung Nr. 11/1988

.

Persönliches
SMPTE ehrt Heinrich L. Zahn

Mit der "Presidentia! Proclamation" für 1988 hat die "Society of Motion Picture and Television Engineers" (SMPTE) Heinrich L. Zahn, den langjährigen Leiter der Abteilung Konstruktion bei der Bosch/fFernseh und dann BTS Broadcast Television Systems GmbH (Darmstadt), ausgezeichnet.

Die Ehrung durch Carlos Kennedy erfolgte anläßlich der 130. Technischen Konferenz und Ausstellung der SMPTE vom 15. bis zum 19. Oktober 1988 in New York. Mit der "Presidential Proclamation" werden Persönlichkeiten gewürdigt, die weltweit außergewöhnliche Anerkennung gefunden haben.

Zahn ist Inhaber von mehr als 30 Patenten, sein Name ist eng verbunden mit den Entwicklungsarbeiten für die Ikonoskop- und Image-Orthikon-Kamera, für das Schnellschaltwerk, die Magnetbandaufzeichnung u.a.

Er ist Verfasser zahlreicher Fachbeiträge und beachteter Referent auf internationalen Tagungen, 1978 wurde Zahn "Fellow" der SMPTE, die ihn 1981 mit der Agfa-Gevaert-Goldmedaille auszeichnete.

Heinrich L. Zahn, der vor kurzem in den Ruhestand trat, arbeitet weiter in den Gremien für Standardisierungsfragen bei SMPTE and ANSI.
.

- Werbung Dezent -
Zur Startseite - © 2006 / 2021 - Deutsches Fernsehmuseum Wiesbaden - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - DSGVO - Privatsphäre - Redaktions-Telefon - zum Flohmarkt
Bitte einfach nur lächeln: Diese Seiten sind garantiert RDE / IPW zertifiziert und für Leser von 5 bis 108 Jahren freigegeben - kostenlos natürlich.