Sie sind hier : Startseite →  Wissen & Technik→  Fernsehnormen→  HDTV Norm und Geräte→  1250 HDTV Philips

Der analoge 92cm Philips 36" HDTV 16:9 Demonstrations-Monitor

eine damals sehr rare 92cm Philips HD Bildröhre
von der Rückseite
die ebenfalls sehr seltene "Golden Scart" Buchse
Philips - Made in Belgium 1992
100 Hz war Standard
Eine BOSE Cinema Sound Anlage

Philips in Holland ließ sich breitschlagen, einen großen formschönen 16:9 Wohnraum Farbfernseher für das 1250 HDTV Projekt zu entwickeln. Das Gerät wurde mit "PHILIPS 36" HDTV Direct View set 36ML-8908" bezeichnet (92cm 16:9 Bildröhre) und verweist so auf sein Geburtsjahr im August 1989.

Wie wir erfahren haben, gab es aber mit um die 100 bis 200 Geräten nur wenige Musterexemplare, die überwiegend von Institutionen wie dem FTZ für die wirkungsvolle Demonstration der Empfangstechnik mit HDMAC übernommen wurden. Um Philips nicht auf allen Mühen der Entwicklung sitzen zu lassen, wurde damals ein symbolischer Preis von je 100.000 DM vereinbart. (zuzüglich HDMAC Decoder)

Daß dort neben dem Philips HDMAC Decoder mit D1 Interface auch noch eine BOSE Anlage zur Sound-Demonstration eingebaut war, war damals ein Novum.

Wir haben eines der beiden ganz wenigen noch geretteten Unikate im Oktober 2013 erhalten und werden versuchen, es mit der BTS KCH 1000 Röhren Kamera oder einer LDK 9000 Chip-Kamera zu verbinden.

100 Hz und BOSE Sound

Das extrem schwere und dazu noch sehr große Gerät steht auf einem kleinen aber massiven Fernsehtisch auf Rollen und ist so nicht zu tragen, nur zu rollen, es ist einfach zu schwer und der Schwerpunkt liegt direkt unter der Glasfront der großen Bildröhre. Unten im Schränkchen ist eine BOSE Sound Anlage eingebaut, die dem ganzen System einen vollen Sound verleihen sollte.

Vom Prinzip her ist es ein abgewandelter PAL Fernseher, der eine besonders gute hochauflösende Bildröhre im 16:9 Format hat und zusätzlich zu der ganz normalen PAL Elektronik die 1250 Zeilen Technik hinzu bekam. Die Einspeisung erfolgte entweder über Kabel oder über einen speziellen HDMAC Satelliten-Receiver und die "Golden SCART" Buchse auf der Rückseite. Hier kommt noch etwas mehr über "Golden Scart".

- Werbung Dezent -
Zur Startseite - © 2007 / 2017 - Deutsches Fernsehmuseum Wiesbaden - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - Privatsphäre - Redaktions-Telefon - zum Flohmarkt
Bitte einfach nur lächeln: Diese Seiten sind garantiert RDE / IPW zertifiziert und für Leser von 5 bis 108 Jahren freigegeben - kostenlos natürlich.