Sie sind hier : Startseite →  Wissen & Technik→  Fernsehnormen→  PAL plus

Die PAL plus Story kommt auch noch dazu.

Nachdem sich das analoge HDTV als aktuell zu anspruchsvoll für die damalige Technik erwiesen hatte, wurden von interressierter Seite alle möglichen Gerüchte und Halbwahrheiten lanciert. Wie immer, spielten Lobby und Politik leider auch hier eine unrühmliche Rolle.

 

So wurde eine Krücke, nämlich PAL + "erfunden". Wie man heute (2006) sieht, war auch das in dieser Form nicht lange lebensfähig. Rückwärts gesehen hatten sich aber einige "Experten" verbal sehr weit aus dem Fenster gelehnt und allen anderen konkurrierenden Entwicklungen das Wasser abgegraben (auch wenn sie deutlich besser waren).

 

So nach und nach tauchen bei uns hier Berichte und Studien auf, die die Technik mal gänzlich abseits von populistischen Schwärmereien vergleichen und die Voraussetzungen nahezu wissenschaftlich abhandeln.

 

So kann dann jeder selbst entscheiden, unter Zuhilfenahme des heutigen Wissens natürlich, was damals wirklich technisch besser war.

 

PAL+ wurde also ein Flop. Im Nachhinein wurde es durch wenig kompetente Leute entgegen allen Unkenrufen der Fachleute, es gäbe bereits Besseres, durchgeboxt und dann ist es verschwunden, und wieder mal mit Millionen von Fördermitteln (Steuergelden natürlich) versenkt worden.

 

Hier kommen noch mehrere Seiten.

.

- Werbung Dezent -
Zur Startseite - © 2007 / 2017 - Deutsches Fernsehmuseum Wiesbaden - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - Privatsphäre - Redaktions-Telefon - zum Flohmarkt
Bitte einfach nur lächeln: Diese Seiten sind garantiert RDE / IPW zertifiziert und für Leser von 5 bis 108 Jahren freigegeben - kostenlos natürlich.