Sie sind hier : Startseite →  Wissen & Technik→  Verbände

Die Bedeutung der Vereine und Verbände.

War es der urspüngliche Zweck der Zusamenschlüsse "interessierter Kreise", Einfluß auszuüben, so ist es inzwischen unumgänglich geworden, sich zu organisieren. Das Fernsehen wie auch damals der Film sind ein politisches Machtinstrument geworden, in dessen Einflußbereich die Lobbyarbeit zählt.

 

Wenn die Techniker also einer bestimmten Technik oder Norm zum Durchbruch verhelfen wollen, so ist es immer wichtiger geworden, die Politik vorher auf die "richtige" Seite zu holen. Viele eigentlich rein technische Entscheidungen sind inzwischen zu fast ausschließlich politischen Interessen geworden.

 

Auf internationaler Ebene ist dies besonders krass, denn dort werden die Politiker von der jeweiligen Industrie massiv für deren nationale Interessen eingespannt. Insbesondere die USA, Frankreich und Japan haben sich da hervorgetan, wie man abseits aller vorherigen Vereinbarungen die eigenen Interessen durchsetzt.

 

Der ganze politische Zirkus um die PAl-Secam Entscheidung für Europa damals 1966 ist im Nachhinein als absolut überflüssig und kontraproduktiv (für die Franzosen) zu sehen. Es wurde damals völlig unnötig viel zu viel "Porzellan" zerschlagen. Heute baut die französische "Thomson" alle Normen für alle Erdteile.

 

Nach der bundesdeutschen (und teilweise europäischen) Entscheidung für PAL stand "PAL+" eine Zeit lang zur Debatte, dann kam der Umstieg auf das Digitale Fernsehen und jetzt der Fortgang zu HD-TV und 16:9 Breitbildtechnik.

 

Und wieder spielt die Politik eine gewichtigere Rolle als die Technik.

 

Also: Lobbyisten müssen her.






- Werbung Dezent -
Zur Startseite - © 2007 / 2017 - Deutsches Fernsehmuseum Wiesbaden - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - Privatsphäre - Redaktions-Telefon - zum Flohmarkt
Bitte einfach nur lächeln: Diese Seiten sind garantiert RDE / IPW zertifiziert und für Leser von 5 bis 108 Jahren freigegeben - kostenlos natürlich.