Sie sind hier : Startseite →  Fernseh-Historie→  Historie - Gesammeltes→  Die amerikanische Sichtweise
typische historische Kamera

Zum Auffrischen und Erinnern . . . .

. . . sind diese Seiten hier gedacht, denn viele wissen nicht mehr oder noch nicht, wie es damals angefangen hat und wie das wirklich funktioniert mit dem Fernsehen, den Kameras, den Videorecordern, den Tonband- und den Magnetband- geräten aus alter Zeit. Viele Bilder können Sie durch Anklicken vergrößern.

Wie die Amerikaner die Geschichte des Fernsehens sehen:


einer der ersten amerikanischen Fernseher
Hersteller war FADA in New Jersy
die Knöpfe waren an der Seite

Aus vielen amerikanischen historischen Büchern wissen wir, daß die Amerikaner in ihrer Historie so mancherlei "besondere" Denkweise hervorzaubern.

So ist dem Autor in einem amerikanischen Anwenderbuch für Tonbandgeräte unangenehm aufgefallen, daß bei der Einführung in die Magnetband-Historie und bei der Entwicklung der Magnetbandtechnik die deutsche Firma AEG und das Magnetophon K1 überhaupt nicht vorkam.

Deren Story hat selbstverständlich mit dem Amerikaner und Entertainer Bing Crosby und der Firma Ampex etwa 1947 angefangen. Selbst den amerikanischen Visionär Jack Mullin von 1945 haben "sie" nicht mal erwähnt, denn der hatte die beiden deutschen "Dinger" ja aus Europa mit rüber gebracht.

Also seien Sie gespannt, was Amerikaner über die Historie des Fernsehen für unterschiedliche Aussagen machen.

 

Die folgenden 10 Artikel haben wir von einem Leser aus den USA gemailt bekommen und nur leicht überarbietet.

.

Die folgenden Artikel in (amerikanischem) Englisch sind alle gesperrt.

Die Artikel waren nicht Copyright frei und sind bis zu Klärung nicht mehr verfügbar.

- Werbung Dezent -
Zur Startseite - © 2007 / 2017 - Deutsches Fernsehmuseum Wiesbaden - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - Privatsphäre - Redaktions-Telefon - zum Flohmarkt
Bitte einfach nur lächeln: Diese Seiten sind garantiert RDE / IPW zertifiziert und für Leser von 5 bis 108 Jahren freigegeben - kostenlos natürlich.