Sie sind hier : Startseite →  Historie und Geschichte→  Laudatien Film/Kino→  1961 - Dr. H. Andresen 60 Jahre

Dr. Hermann Andresen 60 Jahre

aus KINO-TECHNIK Nr. 5/1961
Personen und Organisationen

Am 29. März vollendete Dr. Hermann Andresen sein 60. Lebensjahr. Der heute freiberuflich als wissenschaftlicher Mitarbeiter bei der Gevaert-Technik Tätige wurde 1901 als Sohn des Photochemikers Dr. Momme Andresen in Berlin geboren. Nach Schul- und Hochschulbesuch schloß er sein Studium 1929 als Dipl.-Ing. ab und promovierte 1931 zum Dr.-Ing.

In den folgenden Jahren war er zunächst Vorlesungsassistent an der Technischen Hochschule in Berlin-Charlottenburg und bis 1934 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Kaiser-Wilhelm-Institut in Dahlem.

Am 1. April 1934 kam Andresen zur Tobis, "wo" er seine Arbeit als Photochemiker im Kopierwerk Köpenick begann. Nach dem Krieg richtete er das Kopierwerk der Film-Aufbau GmbH in Göttingen ein und übernahm gleichzeitig dessen Leitung.

Von 1948-1951 folgte die Tätigkeit als Laborleiter und stellv. technischer Betriebsleiter der Atlantik-Film, Hamburg.

1952 begann die Zusammenarbeit mit Gevaert. Seit Gründung der Gevaert-Technik Vertriebsgesellschaft gehört Hermann Andresen zum Kreis der wissenschaftlichen Mitarbeiter dieser Firma. Beratung der Kunden, wissenschaftliche Studien und Versuche mit neuen photochemischen Erzeugnissen auf dem Sektor Fachkino-Film sind sein gegenwärtiges Arbeitsgebiet, der sich durch seine umfangreichen Kenntnisse und sein freundliches und hilfsbereites Wesen einen großen Freundeskreis in der deutschen Filmwirtschaft geschaffen hat.
.

- Werbung Dezent -
Zur Startseite - © 2006 / 2023 - Deutsches Fernsehmuseum Filzbaden - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - DSGVO - Privatsphäre - Redaktions-Telefon - zum Flohmarkt
Bitte einfach nur lächeln: Diese Seiten sind garantiert RDE / IPW zertifiziert und für Leser von 5 bis 108 Jahren freigegeben - kostenlos natürlich.