Sie sind hier : Startseite →  Film- und Kino-Historie→  "Hollywood" am Kochbrunnen

50 Jahre Deutsche - Hessische - Wiesbadener Filmgeschichte:
Horst Goschke schreibt über Wiesbadens Filmgeschichte.

Hier kommen Sie an - am Bahnhof

In 1995 schreibt der Redakteur des "Wiesbadener Kuriers" - Horst Goscke - eine Artikelserie über den Film und die Stadt Wiesbaden - und über die die Anfänge um 1948/49. Diese Artikelserie vom Februar bis August 1995 wurde danach als Taschenbuch zusammengefaßt und überarbeitet. Am Ende wurde es ein Taschenbuch als Werbeschenk der Wiesbadener Taunusfilm Gesellschaft mit etwa 2.000 Auflage. Die Taunusfilm war der Eigentümer des ehemaligen Filmgeländes "Unter den Eichen", auf dem damals über 20 Jahre lang die ZDF Studios arbeiteten und heute in 2015 (unter anderen) die Fachhoch- schule Wiesbaden mit der Medientechnik angesiedelt ist, sowie eine ganze Zahl weiterer Firmen in diesem Bereich.

Im September 2015 habe ich nach einem langen ausführlichen Gespräch mit Autor Horst Goschke die Erlaubnis bekommen, das seit 20 Jahren vergriffene Büchlein hier im Museum zu veröffentlichen. Einen Blick in die Wiesbadener Kinos finden Sie hier.

Natürlich ist das Büchlein für "Wiesbadener" geschrieben ...

Das Wiesbadener Kurhaus
Die grünen Taunus-Wälder

Da aber dort neben der Wiesbadener Filmgeschichte auch ein Menge an deutscher Filmgeschichte vorkommt und beschrieben ist, ist es auch für Nicht-Wiesbadener ein Erlebnis. Darum hier im Vorwort ein paar Erläuterungen:

Das so benannte Wiesbadener "Kurhaus" (rechts) ist das monumentale Aushängeschild Wiesbadens. Die Rhein-Main-Halle(n) ist/sind in 2015 abgerissen und werden in 2016 neu gebaut. Die Wilhelmstraße und das Kureck sowie die Kirchgasse und die Langgasse gehören zum inneren Ortskern der Innenstadt. Die im Text vorkommenden Vororte Sonnenberg und Bierstadt liegen auf der Frankfurter Seite von Wiesbaden. Das Erholungsgebiet bzw. die ehemalige "Filmstadt" mit Namen "Unter den Eichen" liegt im Norden Wiesbadens direkt am Waldrand des Taunus. Und die Vororte Biebrich und Schierstein liegen südlich von Wiesbaden direkt am Rheinufer.

.

Hollywood am Kochbrunnen - "Film in Wiesbaden"

Die Titelseite
die Rückseite
eine Innenseite

Horst Goschke 1995 : "Film in Wiesbaden"

"Der unendliche Traum von der Traumfabrik"

Dies ist die überarbeitete Version der gleichnamigen Serie, die von Februar bis August 1995 im Wiesbadener Kurier erschien. Wir danken der TaunusFilm GmbH, Wiesbaden, für die freundliche Unterstützung bei der Realisation dieses Buches.

Dank an das Redaktions-Archiv des Wiesbadener Kurier, das durch seine Mitarbeit viel zum Gelingen des Buches beigetragen hat.
.

INHALT

Die Kapitel-Überschriften der einzelnen Kapitel sind nicht immer dem nachfolgenden Text zuzuordnen, darum haben wir einige Kapitel treffender benannt.
.

  1. Editorial
  2. Am Anfang war das Geld
  3. Der Traum im Rathaus
  4. Ein Schloß und viel Arbeit
  5. Stadt bürgt für Heesters
  6. Tage im „Paradies"
  7. Ein Kultfilmer, Curd Jürgens und Sokrates
  8. Vater aller Kleindarsteller
  9. Lilo Pulver fährt Seifenkiste
  10. Bundesfilmpreis für „Weg ohne Umkehr"
  11. Wo Romys Karriere begann
  12. Resli züchtet für die kranke Omi Rosen
  13. Und dann kam Zsa Zsa Gabor
  14. Zwei Stars werden gedeckt
  15. Joseph Cotton und das Baby
  16. Willy Birgel wird Regisseur
  17. Bonjour Kathrin in Wiesbaden
  18. Rudolf Prack ist Chef von Sonja Ziemann
  19. Prominenter Gast: Fritz Lang
  20. Nach Peter Kraus kam eine lange Pause
  21. Abschied von einem Traum
  22. Konrad Adenauers „illegitimes Kind"
  23. Alfred Hitchcock dreht in Erbenheim
  24. Erinnerung an einen Filmpionier
  25. Medienzentrum Rhein-Main
  26. Stars aus Hollywood im Kloster

.

.

Die Link-Liste direkt auf die einzelnen Seiten . . .

- Werbung Dezent -
Zur Startseite - © 2007 / 2017 - Deutsches Fernsehmuseum Wiesbaden - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - Privatsphäre - Redaktions-Telefon - zum Flohmarkt
Bitte einfach nur lächeln: Diese Seiten sind garantiert RDE / IPW zertifiziert und für Leser von 5 bis 108 Jahren freigegeben - kostenlos natürlich.