Sie sind hier : Startseite →  Die Hersteller→  Ampex (Video)→  Ampex VR1000 - 1956
typische historische Kamera

Zum Auffrischen und Erinnern . . . .

. . . sind diese Seiten hier gedacht, denn viele wissen nicht mehr oder noch nicht, wie es damals angefangen hat und wie das wirklich funktioniert mit dem Fernsehen, den Kameras, den Videorecordern, den Tonband- und den Magnetband- geräten aus alter Zeit. Viele Bilder können Sie durch Anklicken vergrößern.

Die Ampex VR 1000 (vormals VRX 1000) - Und das war die Weltneuheit, das hatte keiner (fertig).

das legandäre sogenannte Entwickler Dream Team

Der VR 1000 von Ampex war der erste wirklich funktionierende Videorecorder dieser Welt, natürlich in schwarz weiß und mit Röhren, denn damit fing ja alles an.

 

Dieses rechte Bild zeigt das legandäre sogenannte Entwickler Dream Team (andere sagten Six Team dazu). Es waren insgesamt 6 amerikanische Ingenieure, und es zeigt, wie Sie ihren beeinduckenden Recorder und den dafür erhaltenen Emmy stolz der Öffentlichkeit und der Presse vorführten. (Ein Emmy ist ein Preis des US Fernseh Academy für excellente technische und darstellerische Leistungen.) Das Bild zeigt natürlich den ersten Prototyp der VR 1000, der auch auf den geheimnisvollen Messeauftritten gezeigt wurde.

Am Anfang waren es riesige Schränke voller Elektronik.

Die erste VR 1000 basierte auf Röhrentechnik, das dürfen wir nicht vergessen und es waren viele Röhren.

 

Auf dem Bild rechts sieht man die beiden Racks (oder auch Schränke) links neben dem eigentlichen Laufwerk. Alles zusammen wog sicher über eine Tonne.

 

Dieses Foto ist ein explizites historisches Pressefoto von Ampex von der allerersten Fernsehsendung vom Magnetband am 30.November 1956.

 

Der Originaltext des Bildes lautet:

 

  • FIRST ON AIR REPLAY
    The historic first broadcast via tape was CBS´ November 30 1956 airing of the "Douglas Edwards and the News" programme from New York City, CBS Television City (pictured) in Hollywood replayed the broadcast three hours later on the West Coast.

.

ein Ampex-Promotion Foto
eine echte Aufnahme von Radio Bremen
und der Text auf der Rückseite

Später sahen die VR 1000 dann so aus.

Dieses Bild zeigt eine der späteren Serien Maschinen, es könnte auch schon eine in Farbe gewesen sein.

 

Die wichtigsten Bedienteile wurden in die Monitoreing Brücke verlegt, vorher waren Sie noch in den großen Schränken (weiter oben auf dem Bild), und so wurde die Bedienung praxistauglicher als früher. Rechts oben neben dem Monitor war dann der Lautsprecher, es war ja alles noch Mono.

 

Nur bei den Magnettonbandgeräten wurden bereits Stereo Geräte angeboten. Die Bedienung des VR1000 Laufwerkes an sich verblieb direkt vorne an der Console. Viel von der Bedientechnik wurde von den erfolgreichen Tonbandgeräten übernommen.

Und schon wieder einen Emmy, den zweiten bei Ampex

Hier eines der ersten VR1000 2" Laufwerke ohne Elektronik im Vergleich zu der kleinen 1" VPR-5.

 

Die kleine tranportable 1" Maschine in den Händen des Ampex Kollegen ist eine frühe VPR-5, der Nachfolger der VR3000. Auch diese Maschine bekam wegen der phantastischen Technik auf (damals) kleinstem Raum einen weiteren Emmy.

- Werbung Dezent -
Zur Startseite - © 2006 / 2019 - Deutsches Fernsehmuseum Wiesbaden - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - DSGVO - Privatsphäre - Redaktions-Telefon - zum Flohmarkt
Bitte einfach nur lächeln: Diese Seiten sind garantiert RDE / IPW zertifiziert und für Leser von 5 bis 108 Jahren freigegeben - kostenlos natürlich.