Sie sind hier : Startseite →  Die Hersteller→  Ampex (Video)→  Ampex VRX1000
typische historische Kamera

Zum Auffrischen und Erinnern . . . .

. . . sind diese Seiten hier gedacht, denn viele wissen nicht mehr oder noch nicht, wie es damals angefangen hat und wie das wirklich funktioniert mit dem Fernsehen, den Kameras, den Videorecordern, den Tonband- und den Magnetband- geräten aus alter Zeit. Viele Bilder können Sie durch Anklicken vergrößern.

Hier kommt die komplette Video-Story von Ampex.
Wie es mit den Video-Recordern wirklich los ging . . . .

Foto der ersten Einzelproduktion einer VRX 1000

Angefangen hat es mit der "Mark 1" (Prototyp) über die "Mark IV" (erstes funktonierendes Vorführgerät), das dann bei Ampex die Bezeichnung VRX-1000 bekam.

 

Und dann 1956 wurde diese Video-Maschine endlich produziert, wie hier im Bild, es ist ein Foto der ersten Einzelproduktion nach der NARTB Show 1956 und den dann folgenden vielen Aufträgen.

Nach den ersten 12 Prototypen wurde sie in VR1000
(VR steht dabei ganz einfach für "Video Recorder") umbenannt

 

Mehr über die Entwicklung der Ampex Video-Magnetband-Geräte steht in der großen Magnetbandhistorie im Bereich "Historie 4 Video".

 

Eine ausführliche Zusammenstellung haben wir unserer Übersetzung der Ursprünge des Video Recorders zu Grunde gelegt.

Das Urkonzept der Story stammt von Tim Stoffel und seinem "Quadrupley Park" in Reno in den Rocky Mountains.
.

- Werbung Dezent -
Zur Startseite - © 2006 / 2019 - Deutsches Fernsehmuseum Wiesbaden - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - DSGVO - Privatsphäre - Redaktions-Telefon - zum Flohmarkt
Bitte einfach nur lächeln: Diese Seiten sind garantiert RDE / IPW zertifiziert und für Leser von 5 bis 108 Jahren freigegeben - kostenlos natürlich.