Sie sind hier : Startseite →  Die Hersteller→  BTS (Bosch-Philips)→  BTS digital HDTV 1991
typische historische Kamera

Zum Auffrischen und Erinnern . . . .

. . . sind diese Seiten hier gedacht, denn viele wissen nicht mehr oder noch nicht, wie es damals angefangen hat und wie das wirklich funktioniert mit dem Fernsehen, den Kameras, den Videorecordern, den Tonband- und den Magnetband- geräten aus alter Zeit. Viele Bilder können Sie durch Anklicken vergrößern.

BTS hatte eine digitale HD-TV MAZ entwickelt, den Gigabit Recorder, und (fast) keiner hat es gewußt.

Eine der weniger bekannten Stories aus unseren High-Tech Schmieden.

 

Wenn man so in alten Forschungs-Dokumenten herum schaut und ein bißchen schmökert, kommt man an die erstaunlichsten Geschichten ran. Da gab es bei der BTS in den Labors von Professor Hausdörfer eine nahezu fertig entwickelte "Digital MAZ" und "keiner" wollte etwas davon wissen. Es flossen öffentliche Forschungsgelder, darum durfte richtig geforscht werden.

Und es kam etwas Tolles dabei heraus, nämlich ein kompletter digitaler Schnittplatz. Und jemand "einflußreiches" meinte dann, PAL+ sei der Stein der Weisen. Wie wir heute alle wissen, kräht nach dem analogen PAL+ kein Hahn mehr und das (damals schon in die Jahre gekommene) System ist inzwischen völlig vergessen.

 

Was hätte man alles mit dem digitalen Recorder, sogar mit handelsüblichen 3/4" Kassetten, machen können ? Ja wenn ....... da nicht aus opportunistischen Gründen der Geldhahn zugedreht worden wäre.

 

Die komplette Story kommt noch, aber im Einvernehmen mit den Beteiligten.

Nach oben

- Werbung Dezent -
Zur Startseite - © 2007 / 2017 - Deutsches Fernsehmuseum Wiesbaden - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - Privatsphäre - Redaktions-Telefon - zum Flohmarkt
Bitte einfach nur lächeln: Diese Seiten sind garantiert RDE / IPW zertifiziert und für Leser von 5 bis 108 Jahren freigegeben - kostenlos natürlich.