Sie sind hier : Startseite →  Magazine und Zeitschriften→  (7) Philips Kontakte→  Philips Kontakte 47

KONTAKTE Nr. 47 1979
Philips-Informationen für Fachhandel, Werkstätten und Techniker

.
Compact-Disc
Neue Klangdimensionen der High Fide-lity wurden mit der Weltpremiere einer neuen Schallplatte auf einer internationalen Pressekonferenz im März dieses Jahres präsentiert. Seite 3
kurz berichtet 2
philips nachrichten und meldungen
Compact-Disc 3
Weltpremiere einer neuen Schallplatte
HiFi unterwegs
Mit welchen Komponenten man eine hochwertige Musikanlage im Auto installieren kann, wird am Beispiel der von Philips produzierten Geräte beschrieben. Seite 20
Metal-Cassette
Mit einem neuen Metallpulverband konnte die Qualität von Tonaufzeichnungen bei Compact-Cassetten erheblich verbessert werden. Es ergeben sich HiFi-Eigenschaften, die weit über den Anforderungen der Norm liegen. Seite 16
Aus dem Philips-Geschäftsbe- 5 rieht 1978
Gute Chancen für weiße Ware 6
Trends und Entwicklungsrichtungen
VCR-Informationen 8
N 1702 • VCR-Lehrgänge • VCR-Cassetten
Hausgeräte-Service
in 48 Stunden 10
Schnelle Hilfe im Dienst am Kunden
100 Jahre elektrisches Licht 12
Jubiläumsausstellung im »EVO-LUON«
HiFi-Test: 14
Plattenspieler der P7-Reihe
Metall-Cassette 16
Neue Bandsorte für HiFi-Ansprüche
Mit neuer Filtertechnik
Passive Hi-Fi-Lautsprecherboxen benötigen Frequenzweichen zur Aufteilung der Tonbereiche. Philips entwik-kelte hierfür ein neuartiges Verfahren, das als »akustisches Filter« auf Induktivitäten völlig verzichtet. Seite 24
Internationales Congress Cen- 18 trum
Philips-Produkte sind dabei
HiFi unterwegs 20
Komponenten für Auto-Musikan-lagen
Solarbatterien: 22
Strom von der Sonne
Mit neuer Filter-Technik 24
Frequenzweichen bei passiven Boxen
Strahler und Leuchten 26
Licht-Neuheiten aus Hannover
Trend bei kleinen Hausgeräten 28
Super-Speicher 29
Erster optischer Speicher der Welt

.

1979 - Auszeichnung für den Geschäftsbericht:

Der Verlag der englischen Wirtschaftszeitung »Financial Times« hat den internationalen Philips-Geschäftsbericht als den »besten Bericht« ausgezeichnet, der von großen internationalen Unternehmen in Westeuropa herausgegeben wird. Dies wurde auf der offiziellen Vorstellung des »1979 Financial Times Sur-vey« - einer kritischen Untersuchung über die Jahresberichte von 100 europäischen Unternehmen - am 19. März 1979 mitgeteilt.

Die Jahresberichte werden danach beurteilt, welchen Einblick sie in die Geschäftsvorgänge insgesamt und in die einzelnen Bereiche bieten. Weitere Bewertungsgrundlagen sind die Übersichtlichkeit des Zahlenmaterials, Einhaltung internationaler Buchführungsnormen und andere Kriterien.

Aus dem Philips-Geschäftsbericht 1978

Der Umsatz der N.V. Philips' Gloeilampenfabrieken ist 1978 wertmäßig um 5% gestiegen (Vorjahr 2%) und beträgt 32,658 Milliarden Gulden (Vorjahr 31,164 Milliarden). Mit 2,266 Milliarden Gulden erreichte das Betriebsergebnis einen Wert von 6,9% vom Umsatzgegenüber7,1% im Vorjahr.

Der Gewinn nach Steuern war mit 731 Millionen Gulden um 36 Millionen höher als im Jahr zuvor und betrug damit 2,2% vom Umsatz. Als Reingewinn wurden 707 Millionen Gulden ausgewiesen (Vorjahr 634 Millionen), entsprechend 6,5% vom Eigenkapital bzw. 3,81 Gulden je Stammaktie (Vorjahr 6,1% und 3,42 Gulden).

Im allgemeinen entsprach die Geschäftsentwicklung des Jahres 1978 den Erwartungen des Unternehmens. Der Mengenumsatz stieg um rund 8%, und wegen der nur wenig verbesserten gesamtwirtschaftlichen Lage wird dieser Zuwachs als befriedigend bezeichnet.

Auch 1978 wurde das Ergebnis durch Kursunterschiede erheblich beeinträchtigt. Der Negativ-Saldo ergab sich zu 297 Millionen Gulden (Vorjahr308 Millionen). Aus dem Reingewinn von 707 Millionen Gulden werden 344 Millionen Gulden oder 49% im Betrieb einbehalten (Vorjahr 293 Millionen oder 46%). Mit 28,7% vom Umsatz war das Vorratsniveau um 0,9% günstiger als im Vorjahr. Der Fremdkapitalsanteil am Gesamtkapital stieg leicht um 0,5% auf 62,4%. Die Vorräte lagen mit 9,362 Milliarden Gulden ungefähr auf dem gleichen Niveau wie 1977 mit 9,226 Milliarden. Zum Jahresende 1978 waren dieflüssigen Mittel mit 1,277 Milliarden Gulden niedriger als zum gleichen Zeitpunkt 1977 mit 1,464 Milliarden. Die Beschäftigtenzahl bei Philips betrug am Jahresende 1978 insgesamt 387900 Personen, das sind 2800 Mitarbeiter mehr als am Beginn des letzten Jahres.

Neue Philips-Fabrik in Kiel

Auf einem 40.000 m2 großen Gelände im neuen Gewerbegebiet Kiel-Wellsee beginnen noch in diesem Jahr die Arbeiten für den Bau des umfangreichen Verwaltungs- und Betriebskomplexes der Radarleit, Geschäftsbereich der Philips GmbH, deren Aktivitäten bisher in vier verschiedenen Gebäuden ohne unmittelbare Verbindung untergebracht waren.

Mit den Neubauten von insgesamt 11.000 m2 Bruttofläche gewinnt Radarleit für die Zukunft optimale Arbeitsbedingungen und Raum für etwa 60 neue Arbeitsplätze. Die Entscheidung der Radarleit für den Standort Kiel-Wellsee und für eine Investition mit einem Volumen von deutlich mehrals 10 Mio. DM wurde durch die zügige und unbürokratische Förderung und Unterstützung durch das AmtfürWirtschafts- und Verkehrsförderung der Stadt Kiel und durch das Land Schleswig-Holstein erleichtert und mitbestimmt.

Bereits Anfang 1980 sollen die neuen Gebäude dann von rund 440 der insgesamt 500 Radarleit-Mitarbeitern bezogen werden können. Das im Bereich der professionellen Elektronik im In- und Ausland tätige Unternehmen erwartet auch zukünftig eine gute Auslastung seiner Kapazitäten. Darauf basiert auch die Schaffung von 60 neuen Arbeitsplätzen.

Schukostecker bleibt

Nach Angaben der DIN-Pressestelle hättedie seit zwei Jahren geplante Umstellung auf einen weltweit einheitlichen Elektro-Stecker allein in Deutschland rund 4 Mrd. DM gekostet. In der Internationalen Elektrotechnischen Kommission (IEC) ist nun dieerforder-liche Mehrheit für die Einführung des einheitlichen Welt-Steckers nicht zustande gekommen. Einige europäische Länder begünstigen nun offenbar das deutsche DIN-Schukostecker-System. Damit würde auch der sogenannte Eurostecker (ein flacher, flexibler Stecker für schutzisolierte Geräte mit geringem Stromverbrauch) gerettet werden können, der in viele europäische Steckdosen paßt.

Fernseh-Großbild-Vermietung bei Philips

Den größten Mietauftrag der letzten zehn Jahre mit einem Wert von ca. 100.000 DM erhielt Philips für den am 28. und 29.11.1978 stattgefundenen VW- Workshop in Wolfsburg. Es waren 5 Farbkameras, 3 Farbrecorder, 2 Mischpulte und ein Großbildprojektor im Einsatz.

An der Veranstaltung, die am ersten Tag für ca. 150 Motor-Journalisten, am zweiten für die Mitarbeiter der Vorstandsbereiche von VW durchgeführt wurde, nahmen u. a. der Bundesforschungsminister Hauff und der VW-Vorstandsvorsitzende Toni Schmückerteil.

Ein zweiter »Großeinsatz« fand statt beim Volvo-Händlerkongreß in der Rheingoldhalle in Mainz am 20. und 21.9.1978. Zur Einführung des neuen Volvo 343 hatte das Unternehmen ein Show-Programm mit Dagmar Berghoff und Dieter Kürten inszeniert.

Der Philips Geschäftsbereich Audio-Video-Systeme stellte 3 Farbkameras, 2 Farbrecorder, das Mischpult und die Großprojektion zur Verfügung. Hier lag der Auftragswert bei 55.000 DM.

Programme erweitert

Das bisherige Angebot an Funktioneller Musik mit acht Basisprogrammen und rund 38 000 Einzeltiteln wurde jetzt von Philipsum zwei zusätzliche Programme erweitert. Nachdem bisher überwiegend Programme der Unterhaltungsmusik zum Einsatz kamen, werden jetzt auch die bekanntesten Werke der sogenannten klassischen Musik in das Programm der Hintergrundmusik einbezogen. Das Repertoire umfaßt u. a. Werke von Albinoni, Bach, Mozart, Schubert, Delibesbis zu Rimski-Korsakow. Die neuen Klassik-Programme eignen sich vor allem für den Einsatz in Arzt- und Zahnarztpraxen, da diese Musik den Abbau von Kontaktschwierigkeiten fördert und die Schwellenangst mindert. Aber auch für Hotels, Restaurants und Modegeschäfte der gehobenen Klasse empfiehlt sich die Verwendung der neuen Klassik-Programme.

- Werbung Dezent -
Zur Startseite - © 2006 / 2020 - Deutsches Fernsehmuseum Wiesbaden - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - DSGVO - Privatsphäre - Redaktions-Telefon - zum Flohmarkt
Bitte einfach nur lächeln: Diese Seiten sind garantiert RDE / IPW zertifiziert und für Leser von 5 bis 108 Jahren freigegeben - kostenlos natürlich.