Sie sind hier : Startseite →  Die Hersteller→  RCA (Video)→  Der TK 47 Prospekt
typische historische Kamera

Zum Auffrischen und Erinnern . . . .

. . . sind diese Seiten hier gedacht, denn viele wissen nicht mehr oder noch nicht, wie es damals angefangen hat und wie das wirklich funktioniert mit dem Fernsehen, den Kameras, den Videorecordern, den Tonband- und den Magnetband- geräten aus alter Zeit. Viele Bilder können Sie durch Anklicken vergrößern.

1978 - Ein Einblick, wie die Amerikaner bei RCA Prospekte machen

Ein Farb-Prospekt beinahe wie im Fernsehstudio, alles weiß oder bunt auf schwarzem Hintergrund.

Für unsere Augen ist das etwas sehr gewöhnungsbedürftig und auch nur? RCA hat es so gemacht. Es liest sich einfach nur miserabel.






Qualität und Stabilität auf Röhrenbasis

Das Setup der Kamera sei für diese Zeit sehr progressiv

Setup oder nur Farbkalibrierung auf Knopfdruck ?

Bei uns hieß das immer nur der "Weißabgleich".

Die Bedienungsphilosophie der TK47 1978

Das waren die Marketing Lobeshymnen aus 1978.

Es konnte aber nicht darüber hinwegtäuschen, daß die Kamera sehr sehr groß und schwer war und die Europäer viel lieber die KCU der Fese gekauft hätten, wenn sie verfügabr gewesen wäre. Doch da gab es Lieferengpässe.

- Werbung Dezent -
Zur Startseite - © 2006 / 2019 - Deutsches Fernsehmuseum Wiesbaden - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - DSGVO - Privatsphäre - Redaktions-Telefon - zum Flohmarkt
Bitte einfach nur lächeln: Diese Seiten sind garantiert RDE / IPW zertifiziert und für Leser von 5 bis 108 Jahren freigegeben - kostenlos natürlich.