Sie sind hier : Startseite →  Magazine und Zeitschriften→  (3) Die Funkschau→  Funkschau 1953

Historisches Wissen aus Heften, Zeitschriften, Magazinen

Artikel, Zitate und Infos stammen aus der Funk-Technik, der Funkschau, den RTMs, Kameramann, der FKT, den Schriften von Philips und Zeiss Ikon und Anderen. Mehr über die verfälschten historischen Informationen ab 1933 über 1945 bis weit in die 80er Jahre.

.

Kurzüberblick Jahrgang 1953

Angeblich hatte die Funkschau zum Ende 1952 bereits 33.000 Abonnenten, aber das ist irgendwie nicht glaubhaft und wird im Inhalt kaum gespiegelt.

Auf der Dezember 1953 Ausgabe prankt mit großen Lettern :

Weihnachtsausgabe - 36 Seiten Umfang
.

Der Funkschau Verlag macht 1953 einen Glücksgriff

Irgendwann im Frühjahr 1953 war es dann spruchreif, der bislang freie Redakteur Karl Tetzner wird in der Funk-Technik nicht Chefredakteur sondern verläßt die Redaktion der Funk-Technik und wechselt zum 1. Juli 1953 als fester Mitarbeiter zur konkurrierenden Funkschau.
.
Im Juli Heft 1953 schreibt Karl Tetzner sein erstes Editorial für die Funkschau. Sonst ist bislang keine weitere Nachricht über den Neuzugang zu lesen.
.

- Werbung Dezent -
Zur Startseite - © 2006 / 2020 - Deutsches Fernsehmuseum Wiesbaden - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - DSGVO - Privatsphäre - Redaktions-Telefon - zum Flohmarkt
Bitte einfach nur lächeln: Diese Seiten sind garantiert RDE / IPW zertifiziert und für Leser von 5 bis 108 Jahren freigegeben - kostenlos natürlich.