Sie sind hier : Startseite →  Die Hersteller→  Sony (Video)→  Sony Kameras

Die Sony Kameras waren und sind weltweit führend.

Sonys Broadcast Kameras geniessen einen hervorragenden Ruf. Und eigentlich waren sie nie "billig", wie Sony es von der Deutschen Konkurrenz (der Fese/BTS) vorgeworfen  bekam, sie waren erstaunlich preiswert und einfach besser. Sony baute einfach bessere Technik rein.

Wie die anderen Japaner auch, legten sie ihr (Entwicklungs-) Augenmerk auf das Gewicht, den Stromverbrauch und die Größe der mobilen tragbaren EB Kameras. Und sie bekamen enorme (technologische) Rückendeckung von der Regierung aus Tokio, die genau wußte, daß nur super entwickelte Produkte auf dem Weltmarkt eine Chance haben.

Inzwischen bekommen wir hier vom Fernsehmuseum ausgemusterte Kameras aller Jahrgänge und Altersstufen und können so mit Leichtigkeit vergleichen, wie weit waren "die" Japaner (wann) wirklich, vor allem Sony, und ab wann war das Rennen verloren.

Das Rennen war für die BTS/Fese verloren, als die esten 40.000 Sony EB Kameras weltweit im Feld standen und die BTS immer noch an ihrer Wettbewerbsverzerrungsklage festhielt. Das ging nach unseren Informationen seit der ersten Vorstellung der Lineplex / Quartercam Produkte (Herbst 1985) bis etwa 1989.

Abgesehen davon, daß diese BTS / Funai Kombination krank war und nicht verkauft werden konnte, war der zukünftige Standard und damit das neue technologische Nievau festgeschrieben. Diese Kameras funktionierten über Monate ohne einen Techniker zu sehen. Und das auch noch im stressigen Ausseneinsatz und auch im Regen und auch im Schnee und vor allem mit den gleichen (Kamera-) Leuten wie vorher.

Darum hier ein Einblick in die Sony Kameras.

- Werbung Dezent -
Zur Startseite - © 2006 / 2019 - Deutsches Fernsehmuseum Wiesbaden - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - DSGVO - Privatsphäre - Redaktions-Telefon - zum Flohmarkt
Bitte einfach nur lächeln: Diese Seiten sind garantiert RDE / IPW zertifiziert und für Leser von 5 bis 108 Jahren freigegeben - kostenlos natürlich.