Sie sind hier : Startseite →  Ein Fernsehmuseum→  Zum virtuelle Rundgang→  Camcorder

Die mobilen Fernseh Kameras waren anfänglich keine "Camcorder", es waren urige 40 Kilo Geräte,

die der Kameramann und sein Assistent samt dem mobilen Recorder schleppen "durften". Ganz weit zurück vor 1960 ging eine Außenübertragung nur mit einem großen oder kleinen Ü-Wagen oder mit dem 16mm Film.

 

Rechts ein mobiler 1" Farb-Recorder der Bosch-Fernseh von 1980 zur Winter- Olympiade in Lake Placid. Die Kamera KCA90 war in der blauen Schutzhülle eingepackt.

 

Erst in jüngster Zeit sind die professionellen Fernseh Kameras so erstaunlich klein geworden, daß der Redakteur sie selbst mitnehmen und aufstellen kann. Im aktuellen Bereich der Nachrichten ist jetzt (fast) kein Kameramann mehr von Nöten.

 

Hier stellen wir die moderneren Camcorder in Broadcast Qualität vor. Diese sollten Sie nicht mit den Hobby- und Home- Camcordern aus dem Supermarkt vergleichen, auch die Preise sind unvergleichlich höher.

 

 

So kostet ein einigermaßen "vernünftiges" Objektiv von 20.ooo bis ca. 60.ooo Euro. Und das ist noch lange nicht das Ende der Fahnenstange.

Und so sieht in 2006 ein modernes HDTV Teil aus.

- Werbung Dezent -
Zur Startseite - © 2007 / 2017 - Deutsches Fernsehmuseum Wiesbaden - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - Privatsphäre - Redaktions-Telefon - zum Flohmarkt
Bitte einfach nur lächeln: Diese Seiten sind garantiert RDE / IPW zertifiziert und für Leser von 5 bis 108 Jahren freigegeben - kostenlos natürlich.