Sie sind hier : Startseite →  Ein Fernsehmuseum→  2009 - eine letzte RFM Aktion

Eine letzte Ausstellung des Fördervereins im Juni 2009

Im Juni und im Juli 2009 hatten die verblieben Mitglieder, viele waren es nicht mehr, eine Erinnerungs-Ausstellung bestückt, erst in dem alten Gemäuder direkt an der Theodor-Heuss-Brücke in Mainz Kastel - aber auf der Wiesbadener Seite des Rheins. Im August 2009 standen die Schautafeln und Exponate dann einen Monat im Zugangsbereich der ZDF Kantine im großen Haupthaus, wenn ich die Informationen recht in Erinnerung habe.
.

Ein kleiner Flyer ist übrig geblieben ....

Der Titel : 125 Jahre Deutsche Fernsehgeschichte
Mit freundlicher Unterstützung des ZDF.

Eine Ausstellung des Fördervereins
MUSEUM FÜR DEUTSCHE FERNSEHGESCHICHTE
Wiesbaden

6.-28. Juni 2009
REDUIT - Mainz-Kastel - Museum Castellum
jeweils sonntags 10.30- 17.00 Uhr

1.Juli - 2.August 2009 |
ZDF - Mainz-Lerchenberg - Sendezentrum
.

Bemerkung zum ZDF und "Förderungen"

Als die Aktiven und Chefs des ZDF den "ZDF Freizeitpark" unterhalb des ZDF Geländes - sogar genial direkt an der Autobahn geplant - ins Auge faßten, wurde ihnen von den Kultusministern (und Ministerinnen) oder deren Sprachrohren (und Sprachröhren) deutlich "zur Kenntnis gebracht", daß eine "Förderung" von Kulturhistorie dieser Art nicht im Staatsvertrag der Länder enthalten wäre. Und damit war diese phantastische Idee und natürlich auch der bereits weit geplante Erlebnispark vom Tisch.

Und aus diesem Grund gab es auch nur die "freundliche Unterstützung" dieser Ausstellung und keine weitere monitäre "freundliche Förderung".
.

Wir über uns - (vom Sommer 2009)

Der Förderverein MUSEUM FÜR DEUTSCHE FERNSEHGESCHICHTE e.V. ist seit 1979 "bemüht", ein Deutsches Fernsehmuseum zu realisieren.
.

  • Anmerkung : Spätestens beim Lesen dieser Formulierung müsste es jedem auffallen : ... sie haben sich 30 Jahre "bemüht" ... ---- Treffender formuliert hätte es "versucht" heißen müssen. Wie stand es in (s)einem Zeugnis :"Er" hatte sich immer "bemüht", die ihm gestellten Aufgaben zu erledigen oder erfüllen. ....... aber es hatte anscheinend nie gereicht ........ darum ist diese vermutlich treffende Formulierung in einem Arbeitszeugniss bei uns in Deutschland verboten.

.
Weiter im Text:
Die merkwürdigsten Museen gibt es in Deutschland, nur keinen Hort für die Geschichte jenes Mediums, das die Welt so nachhaltig verändert hat wie keines seit der Erfindung des Buchdrucks mit beweglichen Lettern durch Johannes Gutenberg.

Folgerichtig wählte der Verein, angehalten durch ihren Initiator Prof. Karl Holzamer, die Gutenberg-Stadt Mainz als Ziel dieses Vorhabens. Nach vielen Versprechungen und Planungen für dieses Projekt versiegte aber der Beistand der Mainzer Stadtväter abrupt.

Nachdem der Verein kurz vor seiner Auflösung stand, ermöglichte es die Wiesbadener Kukurdezernentin Rita Thies mit Hilfe der Stadtverordnetenversammlumg im Jahr 2001, die Sammlung des Vereins mit umfangreichen Exponaten und großem Archivmaterial nach Wiesbaden umzusiedeln.

Der Förderverein hat zur Zeit seine Sammlung in einem Lagerhaus des Wiesbadener Ortsteils Amöneburg untergebracht. Die Mitglieder des Vereins sind Spezialisten, die über Jahrzehnte hinweg in den verschiedensten Berufszweigen für das Fernsehen gearbeitet haben und teilweise noch immer dabei sind.

Durch die aktive, freiwillige Aufbauarbeit der Mitglieder werden die Exponate wieder einsatzfähig gemacht. Der Förderverein will aber nicht nur historische Geräte vorführen und in Archiven die Vergangenheit bewahren, sondern als ein TELEVISEUM im Medienbereich auch für jede Art von Lehre und Ausbildung einen aktiven Beitrag leisten.

Unsere (Anmerkung : damalige !) Anschrift:
Förderverein MUSEUM FÜR DEUTSCHE FERNSEHGESCHICHTE
Wiesbadener Landstr. 18
65203 Wiesbaden
Telefon:06II -716 75 20
e-mail: fernsehmuseum -- t-oniine.de

Nachtrag - Im Sommer 2010 war dann alles vorbei mit dem Förderverein und dem Fernsehmuseum - und man hätte so viel draus machen können.

- Werbung Dezent -
Zur Startseite - © 2006 / 2020 - Deutsches Fernsehmuseum Wiesbaden - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - DSGVO - Privatsphäre - Redaktions-Telefon - zum Flohmarkt
Bitte einfach nur lächeln: Diese Seiten sind garantiert RDE / IPW zertifiziert und für Leser von 5 bis 108 Jahren freigegeben - kostenlos natürlich.