Sie sind hier : Startseite →  Ein Fernsehmuseum→  Das virtuelle Museum

Sie sind hier auf der Erklärungseite im virtuellen Fernsehmuseum Teil 1

Im Fernsehmuseum 1 (also hier) erfahren Sie viel über das professionelle technische Erstellen von Fernsehsendungen und die Technik, die Geschichten und Hintergründe. Sie erfahren wenig über die Programm-Angebote und deren Hintergründe. Das mutiert ziemlich schnell in Weltanschaungen und in die Politik.
Was wir aber anbieten, ist ein Blick in die Philosophie des Themas "Was ist Wahrheit ?". Aus diesen sehr umfänglichen Informationen kann sich der Leser seine eigene Meinung bilden.

... und jetzt neu: Das Fernsehmuseum Teil 2

Im Fernsehmuseum 2 (es ist vom Museum 1 konsequent getrennt) erfahren Sie jetzt auch etwas über die ganz normalen Fernsehgeräte, die Heim-Videorecorder, die unerfolgreichen Bildplattenspieler, die sich ständig verändernden Empfangstechniken und deren Hintergründe und noch viel mehr.

.

Was bieten wir in diesem virtuellen Fernsehmuseum 1 an ?
Was können Sie hier erwarten ?

Es war einmal in 2007 . . .

Dieses Web ist für ganz normale Menschen geschrieben, weniger für die Film- und Fernseh-Experten, die die Frequenz eines NTSC Signales sowieso schon auf 4 Stellen nach dem Komma genau wissen.

Hier finden Sie Geschichten und Stories aus und über Profi-Fernsehtechnik.

Weiterhin gibt es hier im Rhein-Main Gebiet mehrere sehr umfangreiche Sammlungen professioneller Fernsehtechnik. Da die FESE/BTS, inzwischen Grass Valley, in Darmstadt vor der Tür liegt und große Sender um uns herum, würden wir auf eine gewaltige Menge Wissen und professionelle Fernsehtechnik zum Verstehen und zum Lernen aufbauen können. Auch zum Experimentieren und Spielen, also zum "Fernsehen machen" Spielen ist umfangreiches Material vorhanden.
Mehr über unsere Zielgruppe, die Kinder, das geplante reale Fernsehmuseum und den ehemaligen Wiesbadener Förderverein steht hier.
-

Eine Bitte an alle Leser dieser Seiten:

Bitte werfen Sie möglichst nichts mehr weg, und sei es (für Sie) noch so trivial. Storys, Bilder, Prospekte und Broschüren, Unterlagen usw. aus der Profitechnik des Fernsehens (egal welchen Herstellers) sind schon so rar geworden, daß nicht auch der noch verbliebene Rest entsorgt werden sollte. Bitte sagen Sie uns, was bei Ihnen vakant ist oder wird. Hier bitte: Kommentar und Sponsorenangebot.

-

Auf den Seiten des Fernsehmuseum 1 finden Sie . . .

eine Legende, die Fese KOF 1962

den Einstieg in die Geschichte des Fernsehens und der Fernseh-Studio-Technik, des Farbfernsehens und wie es sich in den letzten 50 Jahren bei uns in Deutschland (und natürlich auch international) entwickelt hat. Dieses Internet- Museum sowie eine von mehreren Profi-Technik- Sammlungen befinden sich in Wiesbaden und sind somit dem ZDF in Mainz sehr nahe, natürlich auch dem Hessischen Rundfunk und dem SWR und 3Sat.
Aus diesen Quellen und auch aus vielen privaten Quellen ist ein medialer und technischer Fundus zusammen getragen worden, der eigentlich schon längst der allgemeinen Öffentlichkeit hätte zugänglich gemacht werden sollen.

- Werbung Dezent -
Zur Startseite - © 2006 / 2018 - Deutsches Fernsehmuseum Wiesbaden - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - DSGVO - Privatsphäre - Redaktions-Telefon - zum Flohmarkt
Bitte einfach nur lächeln: Diese Seiten sind garantiert RDE / IPW zertifiziert und für Leser von 5 bis 108 Jahren freigegeben - kostenlos natürlich.