Sie sind hier : Startseite →  unsere Ausstellungen / Aktionen→  2018 Juni Babelsberg→  Das Catering

Einblicke in unsere Requisiten-Aktionen im Juni 2018

Diese Aktion für den Dreh im Juni 2018 in Babelsberg war die bislang aufwendigste und größte Aktion in den letzten 10 Jahren. Vier große Studio-Kameras - wie damals in den richtigen Fernsehstudios von ARD und ZDF - mit fast jeder Menge an Monitoren zusammen mit 2 sehr großen und fahrbaren Bildmischern, das war schon eine recht aufwendige Angelegenheit.

.

Das Team bei Laune halten

Wie schon auf anderen Seiten gesagt, für über 80% der Zeit am Set heißt es nach wie vor warten - auf Irgendetwas oder Irgendjemanden.

Darum geht die Liebe (zu diesem Beruf) durch den Magen. Hier in Babelsberg kam der Caterer sogar aus Köln, ganz erstaunlich, hatte ich doch bei den anderen Drehs mehrere ganz patente und interessante Berliner Anbieter kennengelernt.

Das Zwei- oder Dreimann Team hatte auch noch zwei Zelte aufgebaut, denn es sollte tagsüber mit 32 Grad so richtig warm werden. Da ist eine längere mittägliche Sonneneinstrahlung beinahe schon gefährlich.

Ich für meinen Teil kann mangels eigenem Polster (am Hintern) diesen harten hölzernen Bierzeltgarnituren nichts mehr abgewinnen und esse und trinke lieber im Stehen.
.

Am zweiten Drehtag gabs dann aber doch Stress

Als gegen 19.oo abzusehen war, daß dominierende Szenen noch nicht "im Kasten" waren, wurde der fliegende Berliner Burger-Bäcker engagiert. Der andere Caterer hatte um 18.oo verdienten Schluß. Beinahe hätte ich vergessen, daß für das team in der Halle selbst an einem Tisch große Mengen an belegten Brötchen "für Zwischendurch" bereit gestellt waren, samt Teee und Kaffe nud Säften.
.
Der Burger-Bäcker wiederum begann um ca. 20.oo Uhr "wie ein Teufel", jede Menge Hamburger oder Cheseseburger zu backen (also zu braten, das Hackfleich war wirklich durchgebraten), doch für fast 100 Mann (und Frauen natürlich) war das zeitlich einfach nicht zu schaffen. Der Drehstart um 20.30 schob sich und schob sich, weil mit knurrendem Magen nichts richtig funktioniert.

Um nahezu 22.30 war dann aber doch Drehschluß (obwohl meiner Meinung nach noch nicht alles fertig war).
.

- Werbung Dezent -
Zur Startseite - © 2006 / 2019 - Deutsches Fernsehmuseum Wiesbaden - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - DSGVO - Privatsphäre - Redaktions-Telefon - zum Flohmarkt
Bitte einfach nur lächeln: Diese Seiten sind garantiert RDE / IPW zertifiziert und für Leser von 5 bis 108 Jahren freigegeben - kostenlos natürlich.