Sie sind hier : Startseite →  Film- und Kino-Historie→  Niedergang des Kino-Films→  1945 - wieder Kino ab Nov.

Die Römer Lichtspiele 1941

In den Unterlagen haben wir Programmzettel noch vom Januar 1941 gefunden. Vermutlich wurde bis zum bitteren Ende im Frühjahr 1945 alles das gespielt, das an Filmen überhaupt verfügbar war, also noch transportiert werden konnte oder durfte. Ab Januar 1945 brach ja die Infrastruktur mehr und mehr zusammen.

Ein erster Film im besetzten Wiesbaden Ende 1945

Hier haben wir kein eindeutiges Datum, es hing aber an der Römer-Programm Novemberausgabe 1945 hinten dran.

Dezember 1945 - Es geht wieder los mit den Kinos. Und es wurde dazu wieder bitter kalt im Kino.

Da war noch etwas im Dezember 1945

Es gab nicht mehr genügend Kohle zum Heizen, denn das Ruhrgebiet war total zerbomt und aus Schlesien kam auch nichts mehr.

Weihnachten im Jahr 1945

Januar 1946

Das hier ist das erste 1946er Programmheftchen, das ich sortiert habe. Auch ist noch Varieté und Schauenlage mit Film gemischt.

Es war immer noch sehr sehr kalt im Januar 1946

März 1946

März April 1946

Mai Juni 1946

Juni 1946

August 1946

November 1946

Dezember 1946

Es mußte (damals auch schon) Strom gespart werden. Was das mit den veränderten Anfangszeiten wirklich bedeutete, müssen wir noch genauer hinterfragen.

Januar 1947 - und schon wieder kalt

Zum Glück ging es aufwärts mit den Kinos. Ein kleiner stabiler Wirtschaftszweig war am Wachsen.

Und dashalb stellte Herr Huthmann noch ein Kino auf die Beine, im benachbarten Vorort Wiesbaden Biebrich.

Hier gehts weiter.

- Werbung Dezent -
Zur Startseite - © 2006 / 2018 - Deutsches Fernsehmuseum Wiesbaden - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - Privatsphäre - Redaktions-Telefon - zum Flohmarkt
Bitte einfach nur lächeln: Diese Seiten sind garantiert RDE / IPW zertifiziert und für Leser von 5 bis 108 Jahren freigegeben - kostenlos natürlich.