Sie sind hier : Startseite →  Ein Fernsehmuseum→  Der virtuelle Eingang→  Die Technik

Die Technik kann nicht mehr im laufenden Betrieb gezeigt werden.

über lange Jahre der Standard- 35mm Filmgeber von Bosch/Bauer

So gut wie alle unsere Sammlungsstücke hatte der Fundus von den Sendern in gepflegtem nahzu funktionierendem Zustand bekommen. Es gab da nur wenige Ausnahmen, die der Fundus zum Ausschlachten erhalten hatte und mit deren Teile andere Geräte repariert werden sollten.

 

Aber nicht nur die Technik kommt in die Jahre, auch die Menschen werden älter. Manche akzeptieren das mit Bravour, andere klammern sich sich an vergangene Zeiten und wollen es einfach nicht wahr haben, daß auch sie dramatisch gealtert sind.

 

So wird es immer mühsamer, auch nur einzelne Geräte, vor allem Röhrengeräte, in betriebsbereitem Zustand zu bewahren. Mit zittrigen Fingern wird Schrauben und Löten eben überall zum Geduldsspiel.

 

Und noch etwas: Die Fundus-Räumlichkeit des Wiesbadener Fundus (also die alte Lagerhalle im dritten Stock) ist nicht nur nicht beheizt noch klimatisiert, sie ist aus besonderen Gründen nicht mehr öffentlich zugänglich. Darum leiden die ehemals schon leicht anfälligen Geräte noch mehr unter den großen Temperaturschwankungen von Sommer und Winter.

 

Zusammenfassend ist zu sagen,

die Technik der Vergangenheit konnte man teilweise funktionierend im Fundus an Ort und Stelle bewundern.

 

Doch diese historische Technik hat ihre Tücken und steigt immer dann aus, wenn man sie mal schnell vorführen wollte.

 

So werden in einem zukünftigen Museum auch aus Altersgründen nicht mehr so viele funtionierende antiquarische Urtypen in Funktion zu sehen sein.

Nach oben

- Werbung Dezent -
Zur Startseite - © 2007 / 2017 - Deutsches Fernsehmuseum Wiesbaden - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - Privatsphäre - Redaktions-Telefon - zum Flohmarkt
Bitte einfach nur lächeln: Diese Seiten sind garantiert RDE / IPW zertifiziert und für Leser von 5 bis 108 Jahren freigegeben - kostenlos natürlich.