Sie sind hier : Startseite →  Film- und Kino-Historie→  Die kleine Filmgeschichte (1959)→  Filmgeschichte Kapitel XII

Die kleine Geschichte des Films (verfasst im Jahr 1959)

1959 war es für Taschenbuchverlage noch sehr aufwendig, die Texte ausführlich und komfortabel lesefreundlich zu bebildern. Jedes Bild musste aufwendig positioniert werden und der Text hätte dann nicht mehr verändert werden können. Darum waren die raren Bilder oft in der Mitte auf 10 oder 20 Seiten am Stück gebündelt - so auch hier. Weiterhin wurden bei der Überarbeitung mißverständliche Formulierungen und sonstige Fehler verbessert sowie Kommentare ergänzt.

Das Kapitel XI
mit dem Titel "FILM ALS KUNST?" haben wir nicht eingebaut.

Es enthält die philosophischen Aspekte der Themen und der Hintergründe, die uns hier weniger betreffen.

Kapitel XII
HUNDERT FILME, DIE DIE WELT BEWEGTEN (Stand 1959)

(Von den jeweiligen Darstellern konnten aus Raumgründen nur die wichtigsten aufgeführt werden.)

  • 1902: DIE REISE ZUM MOND Produktion, Buch (nach Jules Verne u. H. G. Wells), Regie: Georg Melies. Länge: 280 m, Vorführungsdauer: 15 Min.
  • 1903: DER GROSSE EISENBAHNRAUBÜBERFALL Ein Edison-(Vitascop-)Film. Regie: Edwin S. Porter. Rekonstruktion eines Vorfalls nach dem Leben.
  • 1908: DIE ERMORDUNG DES HERZOGS VON GUISE Eine »Film d'Art«. Produktion: Brüder Lafitte, Buch: Henry Lavedan. Musik: Camille Saint-Säens. Regie: Charles Le Bargy u. Andre Calmettes. Darsteller: Charles Le Bargy, Albert Lambert, Berthe Bovi.
  • 1909: ABITURIENTEN-EXAMEN Produktion: Pathe Fr eres. Buch, Regie u, Hauptdarsteller: Max Linder. Länge: 197 m.
  • 1909: DAS LIEBESGLÜCK EINER BLINDEN Produktion: Meßter-Film, Berlin. Buch: Rosa Porten. Darsteller: Henny Porten.
  • 1911: ENGELEIN Produktion: Bioscop-Film, Berlin. Regie: Urban Gad. Darsteller: Asta Nielsen, Bruno Kastner, Max Landa, Hanns Kräly.
  • 1911: quo vadis? Unione Cinematögrafica Itali-ana. Buch: Gabriele d'Annun-cio (nach H. Sienkiewicz). Regie: Arthuro Ambrosio.
  • 1912: QUEEN ELIZABETH Ein »Film d'Art«. Buch: Louis. Mercaton u. Sarah Bernhardt. Regie: Louis Mercaton. Darsteller: Sarah Bernhardt, Lou Teilegen. Länge: 1850 m.
  • 1913 : DER ANDERE Vitascop-Film, Berlin. Buch: r.ach dem Roman von Paul Lindau. Regie: Max Mack. Darsteller : Albert Bassermann, Hanni Weisse.
  • 1913: DER STUDENT VON PRAG Produktion: Bioscop-Film, Berlin. Buch: Hanns Heinz Ewers. Musik: Josef Weiß. Regie: Stel-lan Rye. Kamera: Guido Seeber. Darsteller: Paul Wegener, Lyda Salmonova.
  • 1914: DER GOLEM Produktion: Bioscop-Film, Berlin. Buch: Gustav Meyrink. Regie: Paul Wegener u. Hendrik Galeen. Darsteller: Paul Wegener, Lyda Salmonova, Albert Steinrück.
  • 1915: DIE AUGEN DER MUMIE MA Produktion: Projektions-AG Union. Buch: Hanns Kräly. Regie: Ernst Lubitsch. Darsteller: Pola Negri, Emil Jannings, Harry Liedke.
  • 1915: DIE GEBURT EINER NATION Produktion: Epoch-Film. Buch: Frank Woods (nach einem Roman von Thomas Dickson). Regie: D. W. Griffith. Darsteller: Henry B. Walthall, Myriam Cooper, Lillian Gish.
  • 1916: HOMUNKULUS Serienfilm von fünf Teilen zu je vier Akten. Produktion: Deutsche Bioscop, Berlin. Buch: Robert Neuss u. Artur Rippert. Regie: Otto Rippert. Darsteller: Olaf Fönss, Maria Carmi, Theodor Loos.
  • 1916: INTOLERANCE Produktion und Buch: D. W. Griffith. Regie: D. W. Griffith u. Erich v. Stroheim. Darsteller: Lillian Gish, Douglas Fairbanks, Erich v. Stroheim.
  • 1919: HERRN ARNES SCHATZ Svenska-Film. Buch: Mauritz Stiller u. Gustaf Molandef (nach Selma Lagerlöf). Regie: Mauritz Stiller. Darsteller: Mary Johnson, Asta Nielsen.
  • 1919: MADAME DUBARRY Ufa-Film. Buch: Hanns Kräly. Regie: Ernst Lubitsch. Darsteller: Pola Negri, Emil Jannings, Harry Liedtke.
  • 19I9: DAS KABINETT DES DR. CALIGARI Decla-Film. Buch: Carl Mayer u. Hans Janowitz. Regie: Robert Wiene. Kamera: Willy Hameister. Dekorationen: Walter Röhrig, Hermann Worm. Darsteller: Werner Krauß, Conrad Veidt, Lil Dagover.
  • 1920: DANTON Wörner-Film. Buch und Regie: Dimitri Buchowetzki. Darsteller : Emil Jannings, Werner Krauß, Hilde Wörner, Charlotte Ander, E. v. Winterstein.
  • 1920: EROTIKON Svenska-Film. Buch: Arthur Norden (nach dem Stück »Blaufuchs« von F. Herczeg). Regie: Mauritz Stiller. Darsteller: Lars Hanson, Anders de Wahl, Thora Teje.
  • 1920: NANUK, DER ESKIMO Revillion-Film. Buch, Regie und Kamera: Robert J. Flaherty (Dokumentarfilm).
  • 1921 : DER MÜDE TOD Decla-Film. Buch: Thea v. Harbou. Regie: Fritz Lang. Bauten: F. A. Wagner. Darsteller: Lil Dagover, Rudolf Klein-Rogge, Bernhard Goetzke.
  • 1921 : HINTERTREPPE Produktion: Ufa-Film. Buch : Carl Mayer. Regie: Leopold Jessner. Darsteller: Henny Porten, Wilhelm Dieterle, Fritz Kortner.
  • 1921: THE KID First-National-Film. Buch und Regie: Charles Chaplin. Darsteller: Charlie Chaplin, Jackie Coogan, Edna Purviance.
  • 1922: DR. MABUSE, DER SPIELER Decla-Bioscop-Film (Produktion: Erich Pommer). Buch: Thea v. Harbou. Regie: Fritz Lang. Darsteller : Rudolf Klein-Rogge, Alfred Abel, Paul Richter, Bernhard Goetzke, H. A. v. Schlettow.
  • 1922: NOSFERATU, EINE SYMPHONIE DES GRAUENS Prana-Film. Buch: Henryk Ga-leen. Regie: F. W. Murnau. Darsteller: Max Schreck, Gustav v. Wangenheim, Greta Schröder.
  • 1923: DIE STRASSE Stern-Film. Regie: Karl Grüne. Darsteller: Eugen Klopfer, Aud Egede Nissen, Lucie Höflich.
  • 1923: DER PILGER Produktion: United Artists. Buch und Regie: Charles Chaplin. Darsteller: Charlie Chaplin, Sydney Chaplin, Edna Purviance.
  • 1923: DIE ZEHN GEBOTE Paramount-Film. Buch: Jeannie MacPherson. Regie: Cecil B. de Mille. Darsteller: Richard Dix, Beatrix Joy, Rod la Rocque. Länge: 4000m, 14 Akte.
  • 1923: GÖSTA BERLING Svenska^Film. Buch: Ragmar-Hylten-Cavalius (nach Selma Lagerlöf). Regie: Mauritz Stiller. Darsteller: Lars Hanson, Ellen Cederström, Mona Martenson, Greta Garbo.
  • 1923: SIEGFRIEDS TOD (Nibelungen I) Ufa-Film. Buch: Thea v. Harbou. Regie: Fritz Lang. Darsteller: Paul Richter, H. A. v. Schlettow, Margarethe Schön, Hanna Ralph, Bernhard Goetzke, Theodor Loos.
  • 1924: KRIEMHILDS RACHE (Nibelungen II) Ufa-Film. Buch: Thea v. Har-bou. Regie: Fritz Lang. Darsteller: Margarethe Schön, H. A. v. Schlettow, Rudolf Klein-Rogge, Theodor Loos, Bernhard Goetzke.
  • 1924: NJU Rimax-Film. Buch: Carl Mayer (nach einer Novelle von Ossip Dymow). Regie: Paul Czinner. Darsteller: Elisabeth Bergner, Emil Jannings, Conrad Veidt.
  • 1924: DER LETZTE MANN Ufa-Film. Buch: Carl Mayer, Musik: Guiseppe Becce. Regie: F. W. Mtirnau. Darsteller: Emil Jannings, Maly Delschaft, Georg John.
  • 1925: DIE FREUDLOSE GASSE Sofar-Film. Buch: Willy Haas (nach einem Roman von Hugo Bettauer). Regie: G. W. Pabst. Darsteller: Asta Nielsen, Greta Garbo, Werner Krauß, Agnes Esterhazy, Valeska Gert.
  • 1925: DIE VERLORENE WELT First-National-Film. Buch: Marion Fairfax (nach Conan Doyle). Regie: Harry Hoyt. Darsteller: Lewis Stone, Bessie Love, Wal-lace Berry, Lloyd Hughes.
  • 1925: GOLDRAUSCH United-Artists. Buch und Regie: Charles Chaplin. Darsteller: Charlie Chaplin, Georgia Haie, Malcolm Waite.
  • 1925: PANZERKREUZER POTEMKIN Goskino-Film, Moskau. Buch: Nima Agadshanowa. Regie: Sergej M. Eisenstein. Kamera: Eduard Tisse. Darsteller: A. Antonow, Grigori Alexandrow, W. Baskij.
  • 1926: DIE MUTTER Meschrapom-Film. Buch: N. Sarchi (nach Gorki). Regie: W. Pudowkin. Darsteller: N. Bata-low, W. Baramowskaja.
  • 1926: FAUST Ufa-Film. Buch: Hans Kyser. Zwischentitel: Gerhart Hauptmann. Regie: F. W. Murnau. Darsteller: Gösta Eckmann, Emil Jannings, Camilla Hörn, Yvette Guilbert.
  • 1926: BETT UND SOPHA Sowkino-Film. Buch: Victor Schlovsky. Regie: Alexander Room. Darsteller: Nikolai Bata-low, Ludmilla Semenowa.
  • 1926: METROPOLIS Ufa-Film. Buch: Thea v. Har-bou. Regie: Fritz Lang. Darsteller: Brigitte Helm, Gustav Fröhlich, Alfred Abel, Theodor Loos, Heinrich George.
  • 1926: GEHEIMNISSE EINER SEELE Ufa-Film (Produktion: Hans Neumann). Buch: Colin Ross und Sigmund Freud. Regie: G. W. Pabst. Kamera: Guido Seeber, Curt Oertel. Darsteller: Werner Krauß, Ilka Grüning, Ruth Weyer.
  • 1927: BERLIN, DIE SYMPHONIE EINER GROSS-STADT Fox-Film. Buch: Carl Mayer (nach einer Idee des Kameramanns Karl Freund). Regie: Walter Ruttmann. Kamera: Karl Freund (Dokumentarfilm).
  • 1927: LOVE (Anna Karenina) Metro-Goldwyn. Buch: Frances Alarion (nach Tolstoi). Regie: Edmund Goulding. Darsteller: Greta Garbo, John Gilbert.
  • 1927: SONNENAUFGANG Fox-Film. Buch: Carl Mayer (nach Sudermanns »Die Reise nach Tilsit«). Regie: F. W. Murnau. Darsteller: George O'Brien, Janet Gaynor.
  • 1928: DER FLORENTINER HUT Albatross Sequana-Film. Buch: Rene Clair (nach Eugene Labiche). Regie: Rene Clair. Darsteller: OlgaTschechowa, Albert Prejean.
Maria Falconetti als "Johanna von Orleans" 1928
  • 1928: JOHANNA VON ORLEANS (La Passion de Jeanne d'Arc) Dreyer-Film. Buch: Joseph Del-teil. Regie: Carl Theodor Dreyer. Kamera: Rudolf Mate. Darsteller: Maria Falconetti.
  • 1928: ZEHN TAGE, DIE DIE WELT ERSCHÜTTERTEN Sovkino-Film. Buch: G. Alexan-drow, I. Trauberg. Regie: S. M. Eisenstein. Darsteller: I. Nikan-drow, N. Popow, B. Liwanow.
  • 1928: DER SINGENDE NARR Warner Brothers. Buch: Graham Baker (nach Leslie S. Barrows). Regie: Lloyd Bacon. Darsteller: AI Jolson, Betty Bronson.
  • 1929: MENSCHEN AM SONNTAG Film-Studio, Berlin. Buch: Billy Wilder. Regie: Robert Siodmak. Darsteller: Laien.
  • 1929: DER BLAUE ENGEL Ufa-Film. Buch: Carl Zuckmayer, Karl Vollmöller, Robert Liebmann (nach Heinrichs Manns Roman »Professor Unrat«). Musik: Friedrich Holländer. Regie: Josef v. Sternberg. Darsteller: Emil Jannings, Marlene Dietrich, Hans Albers, Rosa Valetti.
  • 1929: HALLELUJA Metro-Goldwyn Meyer. Buch: Wanda Tuchok. Regie: King Vidor. Darsteller: Nina McKin-ney, Daniel L. Haynes (überwiegend Negerbesetzung).
  • 1930: ANNA CHRISTIE Metro-Goldwyn. Buch: Nach O'Neill. Regie: Jacques Feyder. Darsteller: Greta Garbo (spricht die deutsche und die englische Version), Theo Shall, Marie Dressler.
  • 1930: DIE DREI VON DER TANKSTELLE Ufa-Film. Buch: Franz Schulz. Musik: Werner R. Heymann. Schlagertexte: Robert Gilbert. Regie: Wilhelm Thiele. Darsteller : Lilian Harvey, Willy Fritsch, Oskar Karlweis, Heinz Rühmann.
  • 1930: IM WESTEN NICHTS NEUES Universal-Film. Buch: Maxwell Anderson (nach Remarque). Regie: Lewis Milestone. Darsteller: Louis Wollheim, Lew Ayres, Slim Summerville.
  • 1931 : DER KONGRESS TANZT Ufa- (Erich-Pommer-) Film. Buch: Robert Liebmann, Norbert Falk. Musik: W. R. Heymann. Regie: Erik Charell. Darsteller: Lilian Harvey, Willy Fritsch, Lil Dagover.
  • 1931 : DER WEG INS LEBEN Buch und Regie: Nikolai Ekk. Darsteller: Nikolai Batalow.
  • 1931: LICHTER DER GROSS-STADT United Artists. Buch, Regie und Musik: Charles Chaplin. Darsteller : Charlie Chaplin, Virginia Cherrill.
  • 1931: DIE DREIGROSCHENOPER Nero-Film. Buch: Leo Lania, Bela Balazs, L. Vajda (nach Brecht). Musik: Kurt Weill/ Theo Mackeben. Regie: G. W. Pabst. Darsteller: Rudolf Forster, Carola Neher, Hermann Thimig, Lotte Lenia, Reinhold Schünzel, Ernst Busch, Valeska Gert.
  • 1931: KAMERADSCHAFT Nero-Film. Buch: Ernst Vajda und Karl Otten. Regie: G. W. Pabst. Kamera: F. A. Wagner. Darsteller: Alexander Granach, Fritz Kampers, Elisabeth Wendt, Helena Alanson.
  • 1931: UNTER DEN DÄCHERN VON PARIS Tobis-Film. Buch und Regie: Rene Clair. Musik: A. Bernard. Darsteller: Albert Prejean, Pola Illery, Esmond Greville.
  • 1932: KRACH IM PARADIES Paramount. Buch: Sam Raphaelson. Regie: Ernst Lubitsch. Darsteller : Herbert Marshall, Miriam Hopkins.
  • 1933: KÖNIGIN CHRISTINE Metro-Goldwyn. Buch: Salka Viertel, H. M. Harwood. Regie: Rouben Mamoulian. Darsteller: Greta Garbo, John Gilbert, Jan Keith, Lewis Stone.
  • 1933: ZERO DE CONDUITE (Betragen fünf) Franfilmdis. Buch und Regie: JeanVigo. Darsteller: Jean Daste, Robert le Flon.
  • 1933: SECHS FRAUEN UND EIN KÖNIG London-Film. Buch: Lajos Biro. Regie: Alexander Korda. Darsteller: Charles Laughton, Merle Oberon, Elsa Lanchester.
  • 1934: TSCHAPAJEW Len-Film. Buch und Regie: Serge u. Grigori Wassiljew. Darsteller: Boris Babotschnik, Boris Blinow, Warwara Miasnikowa.
  • 1934: DIE MÄNNER VON ARAN Gaumont British. Buch, Regie und Kamera: Robert J. Flaherty. Darsteller: Laien. I934: MASKERADE Tobis Sascha. Buch: Walter Reisch. Regie: Willi Forst. Darsteller: Paula Wessely, Adolf Wohlbrück.
  • 1935: 39 STUFEN Gaumont British-Film. Buch: Nach John Buchan. Regie: Alfred Hitchcock. Darsteller: Madeleine Carroll, Robert Donat, Lucie Mannheim.
  • 1936: NIGHT MAIL (Nachtpost) Dokumentarfilm. John Grierson. Buch: W. H. Auden. Musik: Benjamin Britten. Regie: Basil Wright, Harry Watt.
  • 1936: DAS GESPENST AUF REISEN (A ghost goes west) London-Films. Buch: Robert E. Sherwood. Regie: Rene Clair. Darsteller: Robert Donat, Jean Parker, Elsa Lanchester.
  • 1937: UN CARNET DE BAL (Spiel der Erinnerung) Levy - Strauß - Sigma. Buch :
  • Henry Jeansen, Bernard Zimmer. Musik: AI. Jaubert. Regie: Julien Duvivier. Darsteller: Francoise Rosay, Harry Baur, Fernandel, Raimu, Pierre Blanchard.
  • 1937: IM SCHATTEN DER WOLKENKRATZER (Dead End) United Artists. Buch: Lillian Hellman. Regie: William Wyler. Darsteller: Sylvia Sydney, Hum-phrey Bogart.
  • 1937: DIE GROSSE ILLUSION DAC. Buch: Charles Spaak. Regie: Jean Renoir. Darsteller: Erich v. Stroheim, Pierre Fresnay, Jean Gabin.
  • 1937: CAMILLE (Die Kameliendame) Metro-Goldwyn. Buch: Zoe Akins, Frances Marion, James Hilton (nach Dumas). Regie: George Cukor. Darsteller: Greta Garbo, Robert Taylor, Lionel Barrymore.
  • 1938: PYGMALION Produktion: Gabriel Pascal. Buch: Bernard Shaw, W. P. Lipscomb. Musik: Arthur Honegger. Regie: Anthony Asquith. Darsteller: Wendy Hiller, Leslie Howard, Wilfrid Lawson.
  • 1938: LE QUAI DES BRUMES (Hifen im Nebel) Cine-Alliance Paris. Buch: Jean Prevert (nach Pierre MacOrlan). Regie: Marcel Carne. Musik: Maurice Jaubert. Darsteller: Jean Gabin, Michele Morgan, Pierre Brasseur, Michel Simon.
  • 1939: NINOTSCHKA Metro-Goldwyn. Buch: Billy Wilder, Walter Reisch, Charles Brackett (nach einer Idee von Melchior Lengyel). Regie: Ernst Lubitsch. Darsteller: Greta Garbo, Melvyn Douglas, Alexander Granach, Felix Bressart.
  • 1939: VOM WINDE VERWEHT Selznick-Film. Buch:. Sidney Howard (nach Margaret Mitchell). Regie: Victor Fleming. Darsteller: Vivian Leigh, Leslie Howard, Clark Gable, Olivia de Havilland.
  • 1939: DER TAG BRICHT AN Sigma-Vog. Buch: Jacques Viot. Musik: Maurice Jaubert. Regie: Marcel Carne. Darsteller: Jean Gabin, Arletty, Jules Berry.
  • 1940: FRÜCHTE DES ZORNS Centfox. Buch: Nunnaly Johnson (nach John Steinbeck). Regie: John Ford. Darsteller: Henry Fonda, Jane Darwell, Russell Simpson.
  • 1941 : DIE FRAU MIT DEN ZWEI GESICHTERN Metro-Goldwyn. Buch: S. N. Behrman, Salka Viertel, George Oppenheimer (nach Ludwig Fulda). Regie: George Cukor. Darsteller: Greta Garbo, Melvyn Douglas, Constance Bennett.
  • 1942: BAMBI RKO-Film. Buch: Nach Felix Saiten. Regie: Walt Disney (Zeichentrickfilm).
  • 1944: HEINRICH V. Rank-Film. Buch: Alan Dent (nach Shakespeare). Regie: Lau-rence Olivier. Darsteller: Lau-rence Olivier, Leslie Banks, George Robey
  • 1944: KINDER DES OLYMP Film-Allianz. Buch: Jacques Pre-vert. Regie: Marcel Carne. Darsteller: Jean Louis Barrault, Arletty, Pierre Brasseur.
  • 1945: BRIEF ENCOUNTER (Begegnung) Cineguild. Buch: Noel Coward. Regie: David Lean. Darsteller: Celia Johnson, Trevor Howard.
  • 1945: ROM, OFFENE STADT Minerva-Film. Buch und Regie: Roberto Rossellini. Darsteller: Anna Magnani und Laien.
  • 1946: DIE BESTEN JAHRE UNSERES LEBENS - Sam Goldwyn. Buch: Robert E.
  • Sherwood. Regie: William Wyler. Darsteller: Myrna Loy, Frederic March.
  • 1946: DIE MÖRDER SIND UNTER UNS Defa-Film. Buch und Regie: Wolfgang Staudte. Darsteller: Hildegard Knef, Ernst Wilhelm Borchert, Arno Paulsen, Erna Sellmer.
  • 1948: LOUISIANA-LEGENDE Standard Oil-Film. Buch und Regie: Robert J. Flaherty. Musik: Virgil Thomson. Kamera: Richard Leacock. Darsteller: Joseph Boudreau.
  • 1948: FAHRRADDIEBE RKO-Film. Buch (nach L. Barto-lini) und Regie: Vittorio de Sica. Darsteller: Laien.
  • 1949: BITTERER REIS Lux-Film. Regie: Guiseppe de Santis. Darsteller: Silvana Man-gano, Vittorio Gassmann.
  • 1949: DER DRITTE MANN Korda-Film. Buch: Graham Greene. Regie: Carol Reed. Darsteller: Orson Welles, Joseph Cotton, Alida Valli.
  • 1950: BOULEVARD DER DÄMMERUNG Paramount. Buch: Charles Brackett und Billy Wilder. Regie: Billy Wilder. Darsteller: Gloria Swanson, Erich v. Stroheim.
  • 1952: 12 UHR MITTAGS United Artists. Buch: Carl Foreman. Regie: Fred Zinnemann. Darsteller: Cary Cooper, Grace Kelly.
  • 1954: DIE FAUST IM NACKEN Columbia. Buch: Budd Schulberg. Regie: Elia Kazan. Darsteller: Marlon Brando, Evemarie Saint, Lee J. Cobb.
  • 1954: DIE STRASSE Ponti-De-Laurentiis. Buch: Tul-lio Pihelli. Regie: Federico Fellini. Darsteller: Giulietta Masina, Anthony Quinn.
  • 1955: MARTY Produktion: Hecht-Lancaster. Buch: Paddy Chaiefsky. Regie: Daniel Mann. Darsteller: Ernest Borgnine, Betsy Blair.
  • 1956: DER ROTE LUFTBALLON Films Montsouris. Buch und Regie: Albert Lamorisse. Darsteller: Pascal Lamorisse. Kamera : Edmond Sechan. (Zusammengestellt mit freundlicher Unterstützung des Deutschen Instituts für Filmkunde, Wiesbaden-Biebrich.)

.

DIE WICHTIGSTEN BÜCHER ÜBER DEN FILM (Stand 1959)

Achtung: Dies hier ist der Stand von 1959 und der Wissensstand des Verfassers von 1959 ohne Internet Zugang !!
.

  • Arnheim, Rudolf: Film als Kunst. Berlin 1932.
  • Balazs, Bela: Der sichtbare Mensch. Halle 1924.
  • Bächlin, Peter: Film als Ware. Basel 1945.
  • Chaplin, Charles, und Pol, Heinz: Hallo, Europa! Leipzig 1928.
  • Clair, Rene: Vom Stummfilm zum Tonfilm. München 1952.
  • Cocteau, Jean: Gespräche über den Film. Eßlingen 1953.
  • Eisenstein, Sergej, M.: The Film Sense. New York 1947.
  • Eisner, Lotte, H.: Dämonische Leinwand — die Blütezeit des deutschen Films. Wiesbaden-Biebrich 1955.
  • Eisner, Lotte, und Friedrich, Heinz: Film, Rundfunk, Fernsehen. Frankfurt a.M. 1958.
  • Fawcett, L'estrange: Die Welt des Films. Zürich 1927.
  • Fraenkel, Heinrich: Unsterblicher Film. Die große Chronik. Zwei Bände. München 1956 und 1957.
  • Fülöp-Miller: Die Phantasie-Maschine. Eine Saga der Gewinnsucht. Wien 1931.
  • Geiger, Franz: Zauberei in Zelluloid. München 1952.
  • Gesek, Ludwig: Gestalter der Filmkunst. Wien 1948.
  • Groll, Gunter: Magie des Films. München 1953.
  • Hagemann, Walter: Der Film, Wesen und Gestalt. Heidelberg 1952.
  • Kalbus, Oskar: Vom Werden deutscher Filmkunst. I und II (Zigaretten-Bilderdienst) Hamburg-Altona 1935 und 1936.
  • Kracauer, Siegfried: Von Caligari bis Hitler. Hamburg 1958.
  • Kühn, Richard: Greta Garbo, der Weg einer Frau und Künstlerin. Berlin 1941.
  • Kurtz, Rudolf: Expressionismus und Film. Berlin 1926.
  • Meßter, Oskar: Mein Weg mit dem Film. Berlin 1936.
  • Moreck, Kurt: Sittengeschichte des Kinos. Dresden 1926.
  • Mungenast, E. M.: Asta Nielsen. Stuttgart 1928.
  • Oertel, Rudolf: Macht und Magie des Films. Weltgeschichte einer Massensuggestion. Wien und Frankfurt a.M. 1959.
  • Panofsky, Walter: Die Geburt des Films. Würzburg 1944.
  • Sadoul, Georges: Geschichte der Filmkunst. (Deutschsprachige Ausgabe redigiert von Hans Winge.) Wien 1957.
  • Sinclair, Upton: Die Traumfabrik. Berlin 1931.
  • Weinheber, Max: Hollywood — Himmel oder Hölle ? Bremen 1938.
  • Wille, Hansjürgen, und Porten, Henny: Vom Kintopp zum Tonfilm. Dresden 1932.
  • Zglinicki, Friedrich v.: Der Weg des Films. Die Geschichte der Kinematographie und ihrer Vorläufer. Berlin 1956.

.

- Werbung Dezent -
Zur Startseite - © 2007 / 2017 - Deutsches Fernsehmuseum Wiesbaden - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - Privatsphäre - Redaktions-Telefon - zum Flohmarkt
Bitte einfach nur lächeln: Diese Seiten sind garantiert RDE / IPW zertifiziert und für Leser von 5 bis 108 Jahren freigegeben - kostenlos natürlich.