Sie sind hier : Startseite →  unsere Ausstellungen / Aktionen→  2018 Juni Wiesbaden

Fast ein ganzes Fernseh-Studio simulieren

noch lebt der Mischer nicht
2 Backends für 2 Mischer
es funktioniert bzw. sieht so aus

Die Anforderungen waren eine Herausforderung an unseren historischen Requisiten-Fundus hier in Wiesbaden.

Bislang wurden bei allen Fernsehauftritten weitgehend nur optisch hergerichtete Gerätschaften eingesetzt. Doch jetzt sollten die Mischpulte und Kameras und Monitoren einen fiktiven realen Betrieb wiederspiegeln.

Dank der freundlichen und sehr hilfsbereiten Mitarbeiter der Fernseh/BTS/Philips (usw. Grass Valley) Firma in Weiterstadt sowie dem ZDF sind wir mit richtig großen "Riesen- Bildmischern" gut ausgestattet.

Diese Regiepulte wollen aber auch zum Leben erweckt werden. Es sollen dabei nämlich möglichst viele Lämpchen bzw.Tasten leuchten, als wenn die Bildmischer in dieser Szene wirklich benutzt würden.
.

Natürlich ist das alles "getürkt" .....

denn die beiden Digital-Bild-Mischer vom Typ DD 35 in all ihren Varianten - also das Backend oder die E-Box / auch Prozessor genannt - möchten digitale Eingangssignale haben und liefern dementsprechend auch nur digitale Ausgangssignale.

Die wieder auf ein analoges FBAS Videosignal zurück zu wandeln ist sehr aufwendig.

Das untere Backend hat dazu noch 4 Stück 1000 Watt Netzteile, die an einer Sicherung bereits Ärger machen könnte.

Wie dem auch sei, mit der Hilfe aus Weiterstadt leuchten jetzt ganz viele Lämpchen auf beiden Bedienpulten.
.

Und am Ende geht es Mitte Juni ab nach Babelsberg zum Filmdreh

Mit den beiden großen Bildmischern als Reqisiten samt 4 Kameras vom Typ BTS KCM 125 wird im Juni 2018 wiederum ein Film gedreht, übrigens ähnlich der ZDF-Trilogie Ku'Damm 59 mit noch älteren Kameras.

- Werbung Dezent -
Zur Startseite - © 2006 / 2018 - Deutsches Fernsehmuseum Wiesbaden - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - DSGVO - Privatsphäre - Redaktions-Telefon - zum Flohmarkt
Bitte einfach nur lächeln: Diese Seiten sind garantiert RDE / IPW zertifiziert und für Leser von 5 bis 108 Jahren freigegeben - kostenlos natürlich.